Angepinnt Gem-Boykott und andere Euphemismen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gem-Boykott und andere Euphemismen

      Hallo allerseits!

      Da das Nekomamushi Sugo-Fest nun um ist und wohl so gut wie alle Spieler ein paar oder ein paar mehr Gems leichter geworden und mit lachenden oder weinenden Augen in die Untiefen ihrer Box hineinstieren, möchte ich nicht die zeitnahe Gelegenheit verstreifen lassen, ein paar Worte zu Bandais zuletzt offenbar offenbar gewordenen Praktiken bezüglich Sugo-Fests zu verlieren. Angestoßen wurde diese Diskussion, die vom User koryuken heute hier im OP:TC-Reddit eröffnet wurde und an der ich mich gleich auch teilweise lang hangeln werde, durch diesen Post vom User heathtech, der es scheinbar geschafft hat, an die exakten RR-Rates für das Neko-Sugo zu gelangen und diese dann auch postwendend veröffentlicht hat. Duko hatte diesen Thread bereits hier verlinkt, jedoch scheint dieser Link im Allgemeinen Sugo-Fest-Umhergewusele schnell untergegangen zu sein. Ich möchte ihn daher hier noch einmal ganz explizit "ausgraben".


      Worum geht es?
      In seinem oben verlinkten Post zeigt heathtech Informationen über das Neko-Sugo sowie die Pull-Rates für diverse Charaktere (u.a. auch alle Charaktere des neuen Batches und alle Legenden) auf. Diese Informationen lassen, soweit korrekt, eine Reihe von Rückschlüssen zu, die das Sugo-Fest, was tendenziell (und zwar nicht zu unrecht, wenn auch traurigerweise) als eines der besten Sugo-Fests der jüngeren OP:TC-Global-Geschichte bezeichnet wurde, zu einem Sugo-Fest degradieren, das OP:TC-Japan-Spieler zurecht als schlechten Scherz bezeichnen würden (oh Gott, da kommt wieder dieser ungeliebte Vergleich; leider muss er hier gebracht werden).

      Um welche Informationen geht es?
      1. Die Chancen auf Legenden sind auf OP:TC-Global ungleich schlechter als auf OP:TC-Japan. Dieses Phänomen wurde von den meisten Spielern, die beide Versionen schon einmal dual gespielt haben oder zumindest kennen, bereits beobachtet, jedoch oft als subjektives Glück respektive Pech bezeichnet. Die Zahlen von heathtech belegen jedoch in Kombination mit den Zahlen, die Bandai für OP:TC-Japan selbst veröffentlicht, dass die Chance auf Legenden auf OP:TC-Global nur etwa halb (!) so groß ist wie auf OP:TC-Japan. Sie lag beim Neko-Fest bei knapp 4.4 % pro Pull - und das während eines generellen Legenden Rate-Ups und separater Rate-Ups für gleich 3 neuere Legenden.

        Zum Vergleich: bei einem ähnlichen Sugo-Fest auf Japan werden die Rates in diesem Fall mit etwa 7 % und mehr angegeben. Daraus ergibt sich, dass das seit langer Zeit beste Sugo-Fest für OP:TC-Global einem stinknormalen Sugo-Fest ohne jegliche Zusatzkonditionen auf OP:TC-Japan entspricht (Gelöt wie z.B. "garantierte Legenden nach X Multipulls" nicht einmal eingerechnet).

      2. Die Pull-Rates für Charaktere werden von Bandai künstlich verschoben. Diese Beobachtung macht besonders stutzig, da der geneigte Glücksspieler bei OP:TC davon ausgehen kann, dass bei jedem seiner Pulls alle Silber-, Gold- und Rot-Charaktere die jeweils untereinander exakt gleiche Chance besitzen müssten, jeweils nur dadurch voneinander differenziert, ob das gerade aktive Banner (etwa ein Striker Rate-Up) sie betrifft und ob sie gerade in genau diesem Sugo-Fest einen inidividuellen Rate-Up-Boost erfahren. Die Zahlen von heathtech zeichnen hier allerdings ein anderes Bild.

        Auf Seiten der Legenden scheint das aktive Banner überhaupt keinen Einfluss zu haben (was z.B. daran festzumachen ist, dass ein Charakter wie Whitebeard - ein Striker - dasselbe Rate-Up erhält wie Boa Hancock - kein Striker). Querfeldein scheinen einige Legenden ein Rate-Up zu erhalten, während andere (wie z.B. Inuarashi mit einer Chance von gerade einmal 0.022 %) sogar ein explizites Rate-Down erhalten, und Charaktere, die konditionsbedingt die gleiche Chance für einen Pull besitzen müssten, besitzen sie nicht. Von den angeblichen Tripple Rate-Ups ist beispielsweise der Pull von Nekomamushi nur fast halb so wahrscheinlich wie der von Law (0.3 % gegenüber 0.5 %) - und das obwohl beide das exakt gleiche Rate-Up erfahren. Bandai verschiebt hier also völlig bewusst die Rate-Up-Grenzen zu ihren Gunsten. Denn da Nekomamushi neu ist und viele auf ihn gepullt haben, bedeutet eine geringere Rate für ihn effektiv mehr Pulls und dadurch mehr Einkommen.

        Nicht besser sieht es bei den nicht-Legenden aus, bei denen es beliebte Müll-Charaktere wie Nami v1, Crocus und Onion, Pepper & Carrot auf Chancen von 2-5 % bringen. Tatsächlich wurden laut heathtech sogar sämtliche 3* Charaktere individuell mit einem Rate-Up versehen, egal ob es sich dabei um Striker-Charaktere handelte oder nicht. Von diesen grotesken Raten für Scrott mal abgesehen, sind die echten Gold-Charaktere allerdings wieder völlig ungleichmäßig verteilt. So liegt die Pullchance von Captain Kid bei einem doppelten Rate-Up (individuell plus Banner) beispielsweise bei geschmeidigen 2.5 %, die von Timeskip Sanji (ohne Rate-Up) hingegen bei marginalen 0.056 %. Dies ist kein Unterschied um den Faktor 4, sondern ein Unterschied um den Faktor 44.6x! Bandai dreht hier also tatsächlich aktiv an den Rate-Up-Schrauben und macht es unbeliebten und alten Charakteren besonders einfach den Weg in unser Inventar auch zum x-ten mal noch treffsicher aufzufinden.

        Genau das gleiche Bild zeichnet sich bei den Gold-Charakteren des neuen Batches ab. Sie alle erhalten das obligatorische 1x Rate-Up des jeweils aktuellsten Batches. Damit müsste Kanjuro, der als einziger Charakter vom neuen Batch ebenfalls ein Striker ist, eine etwa doppelt so hohe Chance wie seine Kollegen besitzen, sich uns anzuschließen. Den Zahlen von heathtech nach, beträgt seine Chance jedoch nur 1.01 %, die von Carrot hingegen z.B. glatte 3.03 %. Ein Pull auf Carrot, die viele als überdeutlich schlechter bezeichnen würden, ist also (zufälligerweise) gleich drei Mal so wahrscheinlich, wie der von Kanjuro, obwohl dieser den offiziellen Informationen entsprechend wahrscheinlicher sein müsste.

      3. Spieler mit hohen Ausgaben werden vom Spiel systematisch bestraft. Für diesen Blickfänger-Satz führt heathtech an, dass es im Spiel einen eingebauten Mechanismus gibt, der sowohl die Pull-Rates für Single- gegenüber Multipulls als auch die Pull-Rates für Spieler im Allgemeinen verschieben kann, die besonders oft pullen. Und zwar zum schlechteren, statt zum besseren. Auch wenn er anführt, dass diese Mechanik nicht aktiv zu sein scheint, so scheint sie dennoch in das Spiel implementiert worden zu sein, was per se schon eine heftige Frechheit ist.

        Noch besser ist allerdings, dass Bandai sich damit effektiv die Möglichkeit offen hält, ein System einzusetzen, das genau umgekehrt zu Systemen arbeitet, die man als Pity Rate-Up bezeichnen kann. Hierbei wird es bei Gacha-Spielen pro eingesetztem Betrag (also sozusagen pro Pull) immer wahrscheinlicher, einen neuen Charakter zu bekommen, sollte dies bisher noch nicht geglückt sein. Sobald ein neuer Charakter gepullt wurde, wird dieses Pity Rate-Up zurückgesetzt. OP:TC-Japan fängt das offensichtliche nicht-Vorhandensein eines solchen Systems durch die garantierten Multipulls nach X Legenden auf. Global hat hingegen nichts dergleichen.

      Wie verlässlich sind diese Informationen?
      Natürlich haben wir erst einmal keine Ahnung, ob die oben genannten Details so zutreffend oder gar verlässlich sind. Es könnte sich dabei auch nur um einen Troll-Post handeln, beweisen lässt sich das nicht. Ebenso wenig ist bekannt, woher heathtech seine Informationen genau herhaben will. Durch Re-Engineering der APK, durch Live-Auswerten der Spieldaten oder durch Einblicke in den Source-Code als Bandai-Mitarbeiter? Alles unbekannt.

      Was aber dafür spricht, dass es sich dabei nicht um einen Scherz handelt ist, dass seine Daten erstaunlich zutreffend sind. Es erklärt die absurd hohen Chancen auf Silber- und Fake Gold-Charaktere, die bisher lediglich als subjektives Gefühl abgestempelten miesen Raten für Legenden und die erstaunlich niedrigen Chancen, (insbesondere die besseren) Charaktere aus den neueren Batches zu pullen.


      Was ist daraus abzuleiten?
      Gelinde gesagt eines: sollten die Informationen kein Fake sein, bescheißt uns Bandai systematisch. Weniger klar kann man es in diesem Fall nicht ausdrücken. Auch wenn es (vermutlich aus rechtlichen Gründen) nirgends explizit so steht, so suggerieren die jeweils aktiven 2-wöchigen Banner gepaart mit individuell angekündigten Rate-Ups doch, dass generell für alle Charaktere, die sich auf demselben Sterne-Niveau bewegen, die genau gleichen Pull-Rates bestehen. Dies scheint jedoch mitnichten der Fall zu sein.

      Viele Spieler mögen ob dieser Information lediglich mit den Schultern zucken, insbesondere wenn sie danach mit dem Zeigefinger auf ihren jeweils brandneuen Powercreep deuten können. Jedoch sollte selbst diesen Spielern klar sein, dass sie in diesem Fall in ein gezielt gezinktes Spiel geleitet werden, in der die Chancen auf einen Gewinn von Bandai nach Lust und Laune manipuliert werden. Würdet ihr in ein Casino gehen, bei dem euch von derartigen Praktiken berichtet wird? Wer es glaubt..


      Und nun?
      Wie der Titel dieses Threads schon aussagt - und noch einmal: das ganze unter der Voraussetzung, dass diese Informationen richtig sind, was unbekannt und nicht nachprüfbar ist! - sollte jeder Spieler nun für sich entscheiden, ob er bis zur endgültigen Offenlegung der Rates im Stile von OP:TC-Japan durch Bandai selbst oder zumindest zur Einführung von garantierten Legenden noch Geld an dieses Spiel verschwenden will. Ob dies jemals passieren wird, ist und bleibt natürlich weiterhin unbekannt. Ebenso wie das genaue Datum der Einführung von Komfort-Features wie z.B. der permanenten 2x Skill-Up-Rate.

      Meiner Meinung nach wäre es jedenfalls schon ein "Erfolg", wenn nicht jeder Spieler bei jedem Sugo-Fest all seine Gems verballern würde. Dies sieht man sowohl hier als auch im Reddit viel zu häufig: dass Spieler sich fest vornehmen nicht zu pullen. Sich gegenseitig anstacheln, es nicht zu tun. Und dann beim Sugo-Fest sofort All-In gehen. Denn so wird sich an Bandais Praktiken garantiert nichts ändern. Wieso auch?
    • Wow, was für ein Schock! :mad:
      Hätte nicht gedacht, dass Bandai uns so verscheißt.... Kein Wunder, dass ich bei meinen zwei Neko Multis gefühlt 1000 Versionen von Nami und Zoro (oft die Silber Versionen) bekommen habe.
      Ich habe zwar auch mit Carrot, Pedro und Momonosuke neue RRs aus dem Batch bekommen, aber von dem erhöhten Rate-Up für Neko, Law und Shirahoshi nichts gemerkt.

      Ich für meinen Teil werde nur noch beim Anni-Sugo im Februar ziehen und eventuell bei 3M = 1L, wenn das mal kommen sollte. Solange spare ich wieder meine :rainbowgem: .
      Diese Infos muss ich erstmal verdauen..... :mad:
      Global ID
      ID: 217 443 232 | Name: [OPC] MistressLaw | Level: 300+

      /f1314 /f1035 /f1121 /f0748 /f0261 /f0562 /f1001 /f0416 /f1123 /f0870 /f0649 /f1044 /f0459 /f0530 /f1085 /f0718 /f0367
    • Vielen Dank dass du das nochmal ausgräbst.
      Was die Seriösität von diesem Typen angeht: er hat auch andere Sachen gepostet, einige davon sind unglaublich genau und für Normalos nicht zu erraten. Wie z.B.:

      Ship-Upgrade-Rate:
      reddit.com/r/OnePieceTC/commen…rious_ship_upgrade_rates/

      oder

      Ranking-Punkte-Formel:
      reddit.com/r/OnePieceTC/commen…_lineup_x_battle_results/


      oder (vllt. auch sehr interessant für nächste Woche)

      Log-Kid/Striker RR-Pool
      reddit.com/r/OnePieceTC/commen…f/rare_recruit_rates_219/

      Ich glaube ihm.

      Mein Post im Allgemeine Fragen Thread dazu war zwar ungünstig gewählt, aber grundsätzlich scheint es den Großteil der Spieler einfach nicht zu interessieren.
      Allein auf reddit bekommt dieser Beitrag 121 Antworten (obwohl noch in der ersten Stunde des Sugos rauskam), während der Sugo-Thread beinahe 900 Antworten bekommt.

      Für mich absolut unverständlich. (Aber gut, ich kannte diese Rates und habe trotztdem gepullt. Das ist noch viel unverständlicher.)

      Also. Was die Rates nun konkret angeht: es widert mich an. Nicht nur dass die Double-Rate einfach unheimlich viel niedriger ist, nein, sie boosten natürlich genauso wie es am meisten Geld bringt. Scheiß auf die Spieler, scheiß auf Fairness.
      Das ist tatsächlich auch noch viel dreister als ich es vermutet hatte, so ist die Chance auf Boa, Sengok und den ganzen alten Mist viel höher als von Law oder Kuzan (tatsächlich erkennt man hier auch sehr gute die Reihenfolge in der diese Untis released wurden.) Hallo, was soll das?

      Aber gut, Hauptsache die Wale springen drauf an..
      Jap. ID: 484 374 180
      PLvl: 340+

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Duko ()

    • Ich bin schon der Meinung, dass man Ihnen mitteilt wieso man zu diesen Mittel greift, wenn sie so sind blind sind oder sein wollen, verstehen sie es ohne vielleicht auch nicht. Es soll ja um eine koordinierte Aktion gegen mit einem klaren Ziel alle Global Spieler P2W und F2P zu stärken.
      Ein Verzicht und ein zusätzlicher "Antrag" vieler Spieler ergänzen sich.
      :leererslot: Global // Level 333+ // 332-223-524 // Akt. Legenden :leererslot:
      QuadMax: WB, Croco, Barto, Hody, Lucy
      TripleMax: Corazon(nur RCV), Ray, QCKLaw+
      DoubleMax: Kuzan, Marco, Boa, QCKLaw
      SingleMax: -
      onWork: Black
      /str /f1413 /f1035 /dex /f0720 /f1000 /f1268
      /qck /f1751 /f1192 /f0649 /f0416 /psy - /int /f1434 /f0367


    • Also mal vorneweg, ich habe bereits genug Geld in Bandais Rachen geworfen, jetzt ist für mich aber eine Grenze überschritten worden und zwar mit systematischem Betrug. Ich für meinen Teil werde jetzt mal MIN. Bis zum Anni nicht mehr pullen, es wird mir schwer fallen den Sugo Thread werde ich meiden, genauso wie den Happiness. Das was Bandai da mit uns macht ist systematischer Betrug. Sie schreiben von Rate up für die 3 Legends und dann haben diese ein unterschiedliches Rate up und ein allgemeines Rate up ist kaum zu erkennen bei diesen Legends ... für mich ist die Maß voll. Da versauf ich mein Geld lieber für 12,80€ im Bierzelt am Oktoberfest.




      LEGENDS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bomberloher ()

    • Duko schrieb:

      Also. Was die Rates nun konkret angeht: es widert mich an. Nicht nur dass die Double-Rate einfach unheimlich viel niedriger ist, nein, sie boosten natürlich genauso wie es am meisten Geld bringt. Scheiß auf die Spieler, scheiß auf Fairness.

      Das ist tatsächlich auch noch viel dreister als ich es vermutet hatte, so ist die Chance auf Boa, Sengok und den ganzen alten Mist viel höher als von Law oder Kuzan (tatsächlich erkennt man hier auch sehr gute die Reihenfolge in der diese Untis released wurden.) Hallo, was soll das?

      Aber gut, Hauptsache die Wale springen drauf an..
      Das ist so ein Schlag ins Gesicht der OPTC Spieler! :mad: Wie kann man das nur machen? Ja, scheiß Profitgier bei dem Unternehmen, aber trotzdem kann man doch mal fair genug sein und seine Spieler mit guten Rates etc. belohnen.....

      Ich werde jetzt erstmal nichts mehr pullen, außer bei Free Pulls. Habe genug Charaktere in der Box, die noch fertig werden müssen (Level, Special, Sockel).

      Kann man Bandai wirklich nicht mal eine Beschwerdemail schreiben? Sonst merken die es doch nie....
      Global ID
      ID: 217 443 232 | Name: [OPC] MistressLaw | Level: 300+

      /f1314 /f1035 /f1121 /f0748 /f0261 /f0562 /f1001 /f0416 /f1123 /f0870 /f0649 /f1044 /f0459 /f0530 /f1085 /f0718 /f0367
    • Ich für meinen Teil denke auch, dass die Angaben von Reddit stimmen bzw sehr zutreffend sind.
      Natürlich muss Bandai nicht die selben Sachen wie auf Japan bei der Global Version bringen, dennoch finde ich es eine absolute Frechheit uns so gezielt übern Tisch zu ziehen.

      Was dagegen tun?
      Na, am einfachsten wäre es doch einfach nicht mehr zu pullen wie es @TotoroPirates schon geschrieben hatte.
      Eigentlich kann man das schaffen, denn ich als F2P Spieler kam bis jetzt auch sehr gut aus ohne Gems zu kaufen und das schafft auch jeder andere.
      Die besten Beispiele sind auch noch @TotoroPirates und @Duko , welche auch garnichts bis so gut wie nichts gekauft haben und das obwohl sie, so wie ich, über 900 Tage auf dem Buckel haben.
      Natürlich wird man dadurch vielleicht nicht mehr so schnell voran kommen wie bisher, dennoch wird man so Bandai nicht mehr so in die Karten spielen.
      Also bitte überlegt euch wirklich 2 mal ob ihr tonnenweise Gems fürs farmen (was eigentlich noch verdaubar ist) oder lieber für Sugos ausgibt.

      Problem?
      Hierbei ist das Problem aber, dass es niemanden wirklich interessiert sofern man nicht selber ein schlechtes Sugo Ereignis erfährt, weil man so viele Gems ausgibt dass man am Ende noch irgendwas gutes bekommt.
      Jeder versucht (verständlicherweise) nur an sich zu denken bzw selber voran zu kommen aber ich finde es wichtige, dass man bei solchen Problemen zusammenhält und versucht etwas zu ändern.

      Das ist ein ernsthaftes Thema, also bitte überlegt euch wie ihr selber auch helfen könnt.

      <3 HunterxHunter <3 Fairy Tail <3 Boku No Hero <3

      Legends
      Lucy 6* /f1314 /f1121 /f1035 /f0562 /f1268 /f1404 /f0870 /f1751 /f1445 /f1123 /f0459 /f0669 /f1652 /f1085 /f0367 /f0935
    • Mistress_of_Law schrieb:

      Kann man Bandai wirklich nicht mal eine Beschwerdemail schreiben? Sonst merken die es doch nie....
      Natürlich kann die Spielerbasis versuchen, Bandai zu kontaktieren. Oder um es anders zu formulieren: ihre Support-Kanäle mit Beschwere-Mails zu überfluten.

      Die Frage ist jedoch, was das bringen soll. Bandai zeigt sich bezüglich OP:TC-Global schon lange nicht so nutzernah und -freundlich, als dass ich glauben kann, dass das kurz- oder langfristig etwas bringen wird. Ich erinnere mich daran, dass Bandai vor (weit?) über einem Jahr mal tatsächlich eine "Kundenumfrage" gemacht hatte, bei der 5-10 ausgewählte Spieler zu einem Skype-Gespräch eingeladen worden waren und dann u.a. gefragt wurden, was sie sich vom Spiel zukünftig so wünschen würden (die Spielerbasis hielt dabei geschlossen zusammen, um Bandai nahezulegen doch endlich den Movie-Content mit Zephyr und Co auf Global zu bringen). Selbst, wenn die Notizen nach diesen Gesprächen einfach im Müll gelandet sind, so suggeriert so ein Vorgehen doch zumindest den Willen zur Verbesserung. In letzter Zeit gibt es so etwas einfach nicht mehr. Die Verbesserungen von OP:TC-Japan schwappen zu Global über, keine Frage. Teilweise sogar vergleichsweise frühzeitig, was schön ist und auch mal positiv hervorgehoben werden muss. Gleichzeitig werden andere Verbesserungen, die ganz klar zu Spielervorteilen respektive Geldeinbußen auf Seiten Bandais führen würden, bewusst zurückgehalten.

      Im Reddit wurde z.B. angemerkt, dass man diese Geschichte stattdessen an Gaming-Seiten weiterleiten sollte, auf dass diese Geschichte öffentlich Bandais Ruf ankratzt. Aber auch das halte ich nicht für erfolgsversprechend, ganz einfach deshalb, weil es für diese Geschichte keine handfesten Beweise gibt. Seriöse Gaming-Seiten müssten gelinde gesagt bescheuert sein, Bandai ohne Beweise des Betrugs zu bezichtigen, denn das macht es Bandai postwendend mehr als einfach, sie des Rufmordes zu bezichtigen und sie zu verklagen.

      Die einzigen beiden erfolgsversprechenden Optionen sind meiner Meinung nach eine Gesetzesänderung (insbesondere des US-Gesetzes), die Bandai dazu zwingt ihre Rates offen zu legen - denn das ganze fällt momentan nicht wirklich unter die gegebenen Glücksspielregelungen, weshalb Bandai sich da leicht aus aller Verantwortung rauswinden kann (wäre das nicht so, könnten sie in den USA wohl relativ leicht auf Millionen verklagt werden) - oder ihnen den Geldbeutel aufzuschneiden. Und letzteres liegt, wie TRAV es schon geschrieben hat, bei jedem einzelnen Spieler. Wenn plötzlich das Income aus OP:TC-Global massivst einbricht, wird Bandai (denen die Beschwerden bezüglich Pull-Rates usw. unter Garantie nicht unbekannt sind) daraus ihre Schlüsse ziehen. Sie haben dann die metaphorische Pistole auf der Brust und können sich entscheiden, OP:TC-Global entweder besser zu behandeln oder es aufzugeben.

      Aber dazu müssten genügend Spieler mitziehen und auch das ist leider wieder zu bezweifeln.
    • Mir geht es nach diesem Sugo ähnlich.

      Auch wenn ich im Endeffekt eine nette Legendquote bei meinen Multis hatte, hätten es mehr sein müssen.
      Was mich aber am meisten ankotzt, ist nicht nur das locken mit gefühlt und effektiv falschen Quoten, sondern auch das rar machen von RR-Units die gut sind.
      Nach all meinen Multis habe ich immer noch kein Kanjuro bekommen.. von einer zumindest einfach geboosteten Einheit und aktuellen Batch, der eigentlich immer etwas geboostet waren.
      Das ist genau das selbe Spiel wie damals mit TS Brook, Elizabello, Zeo etc.


      Ich habe für mich jetzt auch beschlossen, dass ich nicht mehr bis zum Anni pullen werde.
      Ok, mit meiner Box macht es mir auch überhaupt nichts aus, aber trotzdem.. dieses Sugo hat mir doch schon ziemlich die Augen geöffnet und ich hab eigentlich nur noch auf diese Art von Threads gewartet.
      Für mich selber ist das schon ein großer Einschnitt, da ich wirklich die meisten meiner Gems in Sugos verbraten habe und mir es doch am meisten Freude (Suchtbefriedigung :blush: ) verschaffte.
      Aber nö, so leider wirklich nicht mehr.

      Meine Taktik wird ähnlich der von @Bomberloher sein - Sugo- und Happiness-Thread in diesen Tagen ignorieren. ;)


      [OPC] PRET // PM me 4 global ID
    • Ich finde das traurig das Bandai das mit uns Spielern abzieht. Ich verstehe nicht wo das Problem liegt es die Version genauso gut zu gestalten wie auf der Japan Version. Wenn man dann Naruto blazing oder dragonball z dokkan Battle als Vergleich nimmt. Auf dokkan ist Global teilweise besser und es kommen sogar *legends* früher raus als auf Japan.

      Was mich persönlich seitdem 2 Jahres fest gehört hat ist, das wir unsere x2 Rate nicht erhöht bekommen haben und das 2nd anni Schiff nicht zum Zeitpunkt von Raid Sabo rauskam (was aber auf Japan gemacht wurde). Dafür aber bei Raids die so schon leicht machbar waren (Raid Mihawk). Man fühlt sich ganz klar verarscht. Ich hoffe nur das unser 3nd anni genauso gut wird wie das auf Japan. Pullen wollt ich jetzt sowieso nicht mehr.
      Spoiler anzeigen
      Legends Global:

      /f1663 /f1121 /f0261
      /f1001
      /f1751 /f1764 /f0870 /f0416 /f1123 /f0649 /f1763
      /f1240 /f1593 /f0530 /f1652
      /f1085 /f0718 /f0367 /f1434 /f1391

      ID: 580 399 983
    • OPTC Global erinnert mich meistens an Novoline :D

      Wenn ich mal rechne das einige hier ich nenne mal keine namen, da es zu lange dauern würde alle aufzuzählen die 6 oder mehr Multis machen. Bei 42€ für 60 Gems sind das für 6 Multis 210€.

      Jetzt ziehen die Personen mehr Dupes, Silber und Fake Golds als wie Rote Poster und zahlen wir nehmen einfach mal die 210€. Also haste 210€ für Nichts ausgegeben und das kratzt an der Psyche. Entweder stecken wir jetzt mehr Geld rein oder lassen es und machen beim nächsten Sugo weiter. Und so wird immer weiter mit der Psyche gespielt, wir sehen auf Japan das es nen gutes Sugo gibt wie 3M=1 Legend oder 6M=G4 und hoffen immer drauf das es auf Global kommt. Dann sehen wir einfach nix davon und denken uns, ballern wir die Gems bei irgendeinem Sugo raus weil es kommt ja sowieso kein 3=1 und das bemerkt Bandai natürlich. Also wird gelockt mit z.b 5 Fache Chance beim 11ten Pull auf diese eine Legende. Und schon geht es wieder von vorne los.

      Ich meine viele gehen hier arbeiten und haben Geld übrig für OPTC. Finde ich nix schlimmes dran wenn man spaß am spiel hat investiert man auch darin etwas nur wird man hier dermaßen genudelt, das es eigentlich schon weh tut.

      Deswegen haue ich hier nie wirklich Geld rein, klar hab schon mal hier und da Geld rein gesteckt aber immer in Maßen statt Massen. Spiele ja jetzt auch über 600 Tage und hab 5 Legends jetzt, es deprimiert schon manchmal, nix gutes zu ziehen aber da ich kein Geld wirklich rein stecke, macht mich das nicht fertig oder so.

      Mir tun eher die Leute leid, die Zahlen um das Spiel für uns zu erhalten und dann nix erhalten außer nen Mittelfinger von Bandai.
      Legends :

    • Die Rates mit ~0,5 Legenden pro 2x Multis (4,4% für jeweils 11 Poster) ist durchaus i.O. Problem ist jedoch der Passus mit "These rates may not reflect those adjusted for high volume players". So wie ich das verstehe, sind die Rates nochmal individuell unterschiedlich. Einige Spieler haben höhere, andere Spieler niedrigere Rates?! Somit ist die Rate nicht für jeden Spieler identisch.

      Weiteres Problem ist die unterschiedliche Wahrscheinichkeit der Legenden untereinandner. Damit häte ich an sich kein Problem, wenn man 1)darüber bescheid wüsste und 2)Bandai diese Vorgehensweise nicht dazu nutzen würde, alte Legenden überproportional stark zu boosten. Die Wahrscheinichkeit aus WB, Ray, Sengoku, Shanks, Boa ist mehr als DOPPELT so hoch, wie die Wahrscheinlichkeit auf Akainu, SW Zoro oder TS Luffy. Das ist eine Sauerrei!

      Das Rate bei den gefeaturten ebenfalls nicht einheitlich ist, ist für mich nicht nachvollziehbar. Klar, Captain Kid, Squard, Abdullah (...) haben eine "hohe Rate" damit war zu rechnen. Immerhin waren sie geboostet. Aber wieso haben Carrot eine bessere und Zeo, Kanjuro oder Fukaboshi eine schlechtere Rate?

      Carrot liegt bei 1/33, Raizo bei 1/66 und Kanjuro bei 1/99. Die Chance auf Carrot ist also 3x so hoch wie die Chance auf Kanjuro. Das verstehe wer will.

      Und der ganze Absatz zu: "These rates may not reflect those adjusted for high volume players" ist die Krönung.

      --------------------------------

      Ich werde erstmal nicht mehr pullen. Erst wieder wennn Bandai a)transparenter wird oder b)wir 3M=1L bekommen.

      PS: OPTC war am Tag des Sugos auf Platz #2 der Top Grossing Games im Store. Zumindest für Bandai hat sich das Sugo wohl definitiv bezahlt gemacht
    • Hmmmmmmmm ... Egal ob es ein Gesetz erlaubt Pullrates verdeckt zu halten oder nicht, diese Art wäre ! doch zu 100000% strafbar ? Denn man redet ja von den selben Rate Ups auf 3 den selben Charakteren ? Wenn dann da jetzt jemand was rausfindet ( oder auch nur sagt Hey das stimmt so nicht ), sollte es doch wenigstens möglich sein Bandai bei irgendwem zu "melden" ? Ob Verdacht oder nicht, dürfte sich doch so ähnlich wie "Anzeige gegen Unbekannt" verhalten ?
    • TotoroPirates schrieb:

      Die einzigen beiden erfolgsversprechenden Optionen sind meiner Meinung nach eine Gesetzesänderung (...) Und letzteres liegt, wie TRAV es schon geschrieben hat, bei jedem einzelnen Spieler. Wenn plötzlich das Income aus OP:TC-Global massivst einbricht, wird Bandai (denen die Beschwerden bezüglich Pull-Rates usw. unter Garantie nicht unbekannt sind) daraus ihre Schlüsse ziehen. Sie haben dann die metaphorische Pistole auf der Brust und können sich entscheiden, OP:TC-Global entweder besser zu behandeln oder es aufzugeben.

      Aber dazu müssten genügend Spieler mitziehen und auch das ist leider wieder zu bezweifeln.
      Das vorrangige Problem ist die mangende Kommunikation, was primär an Bandai liegt. Große Youtuber wie Zeenigami haben dies jabereits öfters angesprochen. Man kommt mit Bandai nicht wirklich ins Gespräch. Ähnliches berichten große Dokkan Youtuber. Das betrifft sowohl JP als auch US/EU Tuber und Streamer. Scheint Teil von Bandais Unternehmenspolitik zu sein.

      Gerade die GLB Versionen haben sogut wie keine Chance mit den "richtigen" Leuten bei Bandai in Kontakt zu kommen. Bandai erfährt i.d.R. wenig von unseren Problemen. Ihr Ziel ist es ja nicht, die Kundschaft zu verärgern. Das ist auch nicht im Sinne von Bandai. Aber wenn Missstände und Kritik nicht zu ihnen durchdringt, dann wird sich wenig ändern.

      Die DOKKAN Community war/ist immer dann erfolgreich, wenn man sich zusammenschließt und Misstände anspricht: Siehe hier:
      Mittlerweile befinden sich große Youtuber auch im Kontakt mit Bandai (wie Rhymestyle). Aber dafür hat die Community auch gekämpft. Beiträge hier im Forum oder auf Reddit dürfen daher nur der Anfang sein. Die Kritik muss zu Bandai durchdringen!

      Wir als Kunden KÖNNEN Veränderungen herbeiführen. Aber dazu muss Bandai zunächst von unserem Unmut, der Kritik, erfahren. Das wäre Schritt nummero uno
    • Das Ganze überrascht mich nicht. Ich gehe auch davon aus, dass diese Informationen halbwegs stimmen. Jedem mit ein bisschen Verstand und marketingtechnischem Wissen fällt auf, dass da was nicht mir rechten Dingen zugeht. Zudem denke ich auch, dass Bandai an den Rates bei den Single- und Mulitpulls dreht, um mehr Leute (durch den 11. "kostenlosen" Pull) zum Multi zu verleiten, und deswegen auch die Raten bei Multis runterdreht. Würde mich auch nicht überraschen. Wäre ich ein geldgeiler Manager, dem Moral egal ist, ich würde es zumindest so machen. Die Spieler ziehen ja mit.

      Für mich steht zumindest schon seit Langem, genau deswegen, fest, dass ich bei OPTC kein Geld mehr reinballern werde. Dann lieber bei Dokkan, dort scheint dies so nicht der Fall zu sein. Sollte sich dies in Zukunft ändern, dann überlege ich mir das jedoch gerne nochmal.

      Jaja, ich kann jetzt groß rummeckern mit meinen ganzen Legenden, aber dafür habe ich (besonders am Anfang) viel Geld bezahlt. Aber man sollte sich auch nicht verarschen lassen, und das findet hier, meiner Meinung nach, absolut statt.

      Das war mein Wort zum Samstag, schöner Post Toto :)
      /f0578 /f0748 /f0963 /f1314 /f0720 /f0649 /f0870 /f0416 /f1192 /f0856 /f0530 /f1045 /f0718
      OPC Greenthumb
      Kappa
    • Pheasant Beak schrieb:

      Hmmmmmmmm ... Egal ob es ein Gesetz erlaubt Pullrates verdeckt zu halten oder nicht, diese Art wäre ! doch zu 100000% strafbar ? Denn man redet ja von den selben Rate Ups auf 3 den selben Charakteren ? Wenn dann da jetzt jemand was rausfindet ( oder auch nur sagt Hey das stimmt so nicht ), sollte es doch wenigstens möglich sein Bandai bei irgendwem zu "melden" ? Ob Verdacht oder nicht, dürfte sich doch so ähnlich wie "Anzeige gegen Unbekannt" verhalten ?
      Bandai schreibt ja nirgendwo, dass alle Rate Up Chars iedentische Rate Ups besitzen. Denke das ist eine Grauzone in wir uns bewegen. Wir User nehmen ja nur an, dass die Rate Ups alle identisch sind. Bandai hat das nie behauptet.

      Am einfachsten wäre es, den Druck auf Google und Apple zu schieben. Lass mal 5.000 Leute "refunden" mit der Begründung Bandai würde "manipulieren" oder gegen geltendes Gesetzt verstoßen. Muss nicht stimmen, aber wenn 5.000 Leute ihr Geld zurückwollen, dann schrillen bei Google/Apple die Alarmglocken. Das kostet die Geld und verursacht arbeit. Was glaubst du, wie schnell die mit den richtigen Leuten bei Bandai in Kontakt kommen? :D
    • Pheasant Beak schrieb:

      Hmmmmmmmm ... Egal ob es ein Gesetz erlaubt Pullrates verdeckt zu halten oder nicht, diese Art wäre ! doch zu 100000% strafbar ? Denn man redet ja von den selben Rate Ups auf 3 den selben Charakteren ? Wenn dann da jetzt jemand was rausfindet ( oder auch nur sagt Hey das stimmt so nicht ), sollte es doch wenigstens möglich sein Bandai bei irgendwem zu "melden" ? Ob Verdacht oder nicht, dürfte sich doch so ähnlich wie "Anzeige gegen Unbekannt" verhalten ?
      Ich bin kein Jurist, aber ich denke dass ich hier trotzdem mit einem (wenn auch vielleicht nicht ganz wasserdichten) "Nein" antworten kann.

      Der Grund dafür ist eigentlich relativ einfach und ich habe ihm im Eingangspost auch untergebracht: dass die Pull-Rates für alle Charaktere derselben Sternekategorie gleich sind, ist eine Annahme von uns Spielern. Dass ein einfaches oder mehrfaches Rate-Up einen Charakter sehr wahrscheinlich macht zu pullen oder verschieden Charaktere mit demselben Rate-Up auch gleich wahrscheinlich zu pullen sind, ist ebenfalls eine Annahme von uns Spielern. Wo hat Bandai denn jemals explizit gesagt, dass dies der Fall ist? Soweit mir bekannt ist nie. Das ist die kleine juristische Feinheit, mit der sich Bandai hier aus aller Verantwortung stehlen kann.

      Es ist ein bisschen so, als ob ein Elektrofachmarkt einen neuen Fernseher mit einem Herstellerpreis von 800 Euro für 1000 Euro vertreibt (ergo 200 Euro tendenzielle Gewinnmarge). Nun kündigt dieser Hersteller via Werbung an, dass er bei diesem Fernseher einen 50 %-igen Nachlass gegenüber seinem Verkaufspreis anbietet. Als normaler Kunde würde ich also mit einem Fernseher rechnen, der im Bereich von 500 Euro liegt (die erwähnte Gewinnmarge bereits einkalkuliert). Tatsächlich könnte der Fernseher aber immer noch bei 900 Euro liegen. Wieso? Weil der Elektrofachmarkt den eigenen Verkaufspreis für diesen Fernseher theoretisch auch auf 1800 Euro hochgehievt haben könnte. Dies natürlich zufälligerweise nur so lange, wie diese Rabattaktion auch aktiv ist. Effektiv gibt es also "nur" eine 10 %-ige Ersparnis für alle Kunden, geworben werden kann aber mit einem 50 %-igen Nachlass.

      (Wie gesagt, ich weiß nicht, wie juristisch wasserdicht diese Metapher ist, aber es gibt genügend reale Beispiele wo diverse Fachmärkte ihre Verkaufspreise anpassen oder zumindest über Zeit nicht reduzieren. Wenn sie also beispielsweise ein Videospiel mit Original-Erscheinungspreis 60 Euro nach drei Jahren immer noch für 60 Euro verkaufen und dann sagen, dass das Spiel um 50 % reduziert angeboten wird, könnte man da effektiv immer noch genauso viel Geld für ausgeben, wie bei allen anderen Anbietern, die lediglich sukzessive ihren Preis der Marktsituation und dem Produktalter angepasst haben.)

      Gemünzt auf OP:TC soll das bedeuten, dass Bandai im Hintergrund doch theoretisch beliebig an den Pull-Rates rumspielen kann. Da nirgends steht, dass sie das nicht tun und uns gleichbleibende Chancen für alle Charaktere garantieren, bedeutet ein x-faches Rate-Up tendenziell eigentlich gar nichts. Die Chance auf einen bestimmten Charakter könnte immer noch genauso groß wie ohne dieses Rate-Up oder nur marginal davon verschieden sein (eben wie der Fernseher in der Metapher oben trotz eines enormen Rabatts immer noch fast genauso teuer ist). Psychologisch gesehen - da sie das eben nicht aufklären - gehen sie also von einem Misskalkül ihrer Kunden aus, die einen fairen Wettbewerb erwarten, ihn aber unter der Hand nicht bekommen. Der Gesetztgeber reglementiert genau so etwas bei Glücksspiel normalerweise, aber Gacha-Spiele schaffen es bisher noch sich auf internationaler Ebene dieser Gesetze zu entziehen und "einfach ihr eigenes Ding durch zu ziehen".