Bösester Charakter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bösester Charakter?

      Huhu,

      mal just out of curiosity.

      Wer ist eurer Meinung nach der absolut böseste Charakter in One Piece. Ich denke, es wird wohl kaum die Weltregierung, einer der Revolutionäre oder die Marine (auch nicht Sakazuki) sein und deswegen habe ich dieses Thema direkt mal in die Piraten reingeschrieben.

      Ist es Yonkou Blackbeard oder ist es Jack? Oder vielleicht doch Marinemann und Direktor von Impel Down Magellan oder vielleicht sein Vorgänger Shiryu, der seines Amtes enthoben wurde, weil er zu grausam war?

      Ich bin auf eure Meinungen gespannt.

      LG
      Kaito
      Legenden


      /f1985 /f0578 /f1531 /f1000 /f1816 /f1794 /f1928 /f1122 /f2001 /f0529 /f0458 /f1751 /f1085 /f1588 /f1390 /f1473 /f1571 /f0719 /f1763 /f0416 /f1910 /f0869 /f1240 /f1697 /f1492 /f1883 /f1868 PL: 404 ID: 360.977.030
    • Sakaki schrieb:

      der schlimmste ficker ist akainu. töte seine eigenen männer, weil die angst hatten, wollte god coby töte beim paramountwar, killt eiskalt die leute die keine gelehrten waren bei ohara....ganz klar akainu
      Hehehe, direkt mal meinen Gedanken widerlegt. Akainu ist schon echt böse, ja. Ich persönlich denke aber, es gibt noch bösere Charaktere, wobei ich besonders an Blackbeard denke. Caesar ist sicherlich auch ein heißer Kandidat, wobei der wohl einfach durchtrieben ist und Doffy ist bestimmt auch kein Sugarchen (^^).

      LG
      Kaito
      Legenden


      /f1985 /f0578 /f1531 /f1000 /f1816 /f1794 /f1928 /f1122 /f2001 /f0529 /f0458 /f1751 /f1085 /f1588 /f1390 /f1473 /f1571 /f0719 /f1763 /f0416 /f1910 /f0869 /f1240 /f1697 /f1492 /f1883 /f1868 PL: 404 ID: 360.977.030
      1. /f1268 - Blackbeard, der hinterhältige Fettsack der Whitebeard etwas vorgespielt und seinen Kommandanten getötet hat, sowie die schlimmsten Verbrecher aus Imple Down befreit hat, um die Welt ins Chaos zu stürzen.
      2. /f0963 - Die Weltaristokraten, haben noch nicht viele Infos über diese Missgestalten, aber die Storys zu Donquixote Homing, Gild Tesoro, den Boa-Schwestern und Fisher Tiger haben gezeigt, wie herzlos Sie sind. Bin gespannt was es mit denen auf sich hat, haben Potential auf die #1 zu kommen.
      3. /f1313 - Sakazuki, brutaler Psycho der seine eigenen Leute tötet und auch bei Zivilisten keinen Halt vor Verlusten macht, obwohl er als Oberhaupt der Marine diese beschützen sollte (und hat Ace getötet :cry: ).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pandaman ()

    • Ich finde ist eine sehr interessante, aber auch sehr schwer zu beantwortende Frage. Viele Bösewichte kriegen von Oda ja noch eine traurige Backstory verpasst und plötzlich kann man seine Taten fast nachvollziehen. ^^


      /f1313
      Ich muss sagen Akainu würde ich nicht als den "bösesten" bezeichnen. Er hat zwar Ace durchlöchert und hat auch in Ohara nicht davor zurückgeschreckt das Schiff mit den Zivilisten zu zerstören, aber deshalb würde ich ihn nicht als durchweg böse bezeichnen. Geht zwar in die Richtung, aber passender finde ich da "radikal". :D Er vertritt eben eine sehr strikte Art der Gerechtigkeit und jeder, der diese nicht zu 100% einhält oder als Marine Soldat (Coby) verteidigt, ist für ihn ein Feind dieser Gerechtigkeit und damit ein schlechter Mensch. Bei Ace muss man auch immer im Hinterkopf behalten, dass er Pirat und damit eigentlich der Böse ist (zumindest für den Großteil der OP-Bevölkerung). Ich bin wirklich gespannt, was er später für eine Backstory haben wird und wie er zu diesem sehr strengen Gerechtigkeitssinn gekommen ist und ob er vielleicht auch eine "weichere" Seite hat. Von letzterem gehe ich aber stark aus. Er hat schließlich auch Aokiji nach ihrem 10-Tages-Kampf verschont. Dass er aber allein durch Ace's Tod für uns einer der größten Bösewichte ist, ist auch klar. :D


      /f1268
      Blackbeard kommt für mich schon eher in die Richtung bösester One Piece Charakter. Er hat ohne zu zögern seinen Kameraden Thatch getötet, nur um sich die Finsternis-Frucht zu krallen. Dazu geht er sehr kalt und kalkuliert vor. Er ist nur ein Samurai der Meere geworden, um im richtigen Moment nach Impel Down zu kommen und nach einem Todeskampf die stärksten Häftlinge in seine Crew aufzunehmen. Dabei war ihm im Endeffekt egal wer diese Leute waren und was sie für Verbrechen begangen haben. Hauptsache sie sind stark und bringen ihn seinem Ziel näher. Dann hat er ohne mit der Wimper zu zucken auch noch Whitebeard den Rest gegeben, um ihm seine Teufelskraft zu stehlen und so noch stärker zu werden. Er geht dabei außerdem sehr skrupellos vor und ich kann mir vorstellen, dass er im späteren Verlauf auch seine Crewmitglieder opfern wird und ihn das am Ende vielleicht sogar selbst den Kopf kosten wird.


      /f0870
      Ein anderer Vertreter, der ebenfalls in diese Kategorie fällt ist für mich Doflamingo. Er geht ebenfalls über Leichen und war in der Unterwelt einer der größten Waffen-, Sklaven- und Sonstwas Händler. Allein das reicht eigentlich aus um auch seine Skrupellosigkeit zu zeigen. Dazu hat er mit nur 10 Jahren seinen Vater getötet und dessen Kopf nach Marie Joa gebracht. Mit seiner ganzen Dressrosa Geschichte braucht man eigentlich gar nicht anfangen. Er hat auch nach seiner Niederlage gegen Luffy noch nicht wirklich Reue gezeigt und anders als zum Beispiel bei Crocodile kann ich mir bei ihm in keinster Weise vorstellen, dass er irgendwann nochmal als Verbündeter der Strohhüte auftauchen wird.


      Honorable Mentions
      Zu Beginn der Story im East Blue haben zum Beispiel /f0058 und /f1458 auch keine skrupel gehabt ihre eigene Crew zu ermorden, um ihre Ziele zu erreichen. Die beiden haben also auch gezeigt, dass sie eine gute Portion Böses in sich haben. Wobei Kuro zumindest in einer Cover Story wieder auf einem Piratenschiff gezeigt wurde, weshalb er vielleicht doch wieder zu seiner alten Crew zurückgekehrt ist. Von Don Krieg weiß man hingegen nicht, was aus ihm geworden ist. /f0066 kommt hier zwar auch in Betracht und war ein guter Bösewicht, aber ihm waren zumindest seine Crew und generell alle Fischmenschen sehr wichtig. Er war einfach nur ein heftiger Rassist den Menschen gegenüber. Ihn würde ich nicht als von Grund auf böse bezeichnen, denn er trug diese Wut nur aufgrund seiner Vorgeschichte mit Fisher Tiger in sich. Bei ihm ist es ähnlich wie bei Akainu, dass er für uns Fans durch seine Verbindung zu Nami natürlich wieder etwas böser erscheint als er vielleicht wirklich ist. Da fand ich /f1434 schon etwas radikaler, der auch vor seiner eigenen Crew nicht halt macht und sie gerne als Schutzschild benutzt. Allerdings konnte ich ihn nie wirklich ernst nehmen und deshalb kam er mir immer eher wie ein bockiges Kind rüber. ^^


      /f0963
      Die Weltaristokraten sehe ich etwas außer Konkurrenz, da wir von ihnen noch mit am Wenigsten wissen. Was man bisher allerdings gesehen hat, bringt auch sie ganz weit nach oben in dieser Liste. Sie halten und kaufen sich Sklaven wie es ihnen gefällt. Gehen diese dann "kaputt" schrecken sie auch nicht davor zurück sie einfach irgendwo zum Sterben zurückzulassen oder sie selbst umzubringen. Weiterhin sehen sie die normalen Bürger grundsätzlich als minderwertig und eher als Sache, als als Lebewesen, an. Bestes Beispiel Sabo, der als kleines Kind nur mit seinem Schiff an ihrem vorbeifuhr und promt mit einem Raketenwerfer (?) abgeschossen wurde. Allein für ihren bisher nicht wirklich begründeten Gottkomplex kann man sie schon ganz nach oben auf die Liste befördern.


      /s0036
      Ein passenders Bild für Jack ist mir nicht eingefallen. ^^ Da wir von Kaido selbst bislang nur sehr wenig bis nichts wissen nenne ich an dieser Stelle mal einen seiner stärksten Untergebenen. Auch wenn wir von ihm bisher ebenfalls nur sehr wenig wissen, so wissen wir doch, dass er extrem skrupellos vorgeht. Zunächst hat er die Minks angegriffen, weil diese angeblich Raizo vor ihm versteckten. Obwohl es dafür eigentlich keine Anhaltspunkte oder Beweise gab, setzte er seinen Angriff fort. Nachdem die Minks großen Widerstand geleistet hatten schreckte er auch nicht davor zurück eine Giftwaffe von Caesar einzusetzen und so fast alle Minks umzubringen. Dazu kommt, dass er ihre Anführer folterte, um an seine Informationen zu gelangen und erst kurz vor ihrem Tod verschwand und sie ihrem Schicksaal überließ. Später griff er dann sogar Zunisha an und brachte sie so fast zu Fall und hätte damit ein gesamtes Königreich mit seinem seiner Bevölkerung einfach so eliminiert. Er ist also auch einer der großen Favoriten auf den Titel des bösesten One Piece Charakters.


      Fazit
      Nach bisherigem Stand sieht meine Liste der bösesten One Piece Charaktere also ungefähr so aus (Wenn ich spontan niemanden vergessen haben sollte):
      1. Weltaristokraten
      2. Jack
      3. Blackbeard
      4. Akainu
      OPC - Deiddens
      P-Lv.: 550+
      ID: 113-463-140

      Logbuch - Meine OPTC Geschichte
    • Also wenn ich mich für den bösesten Charakter entscheiden müsste, würde die Wahl entweder auf Blackbeard oder die Weltaristokraten fallen.

      Blackbeard, weil er einfach als großer Antagonist aufgebaut wird und bis jetzt skrupellos nur Böses getan hat. Meiner Meinung nach der Counterpart zu Ruffy, der ja mal echt das reine Gute darstellt.
      Ne richtige Hintergrundgeschichte fehlt hier meines Wissens zwar noch, kann mir aber nicht vorstellen, dass diese mich zu einer anderen Meinung drängen würde.

      Die Weltaristokraten, weil sie in ihrem Gottkomplex einfach tun, was sie wollen und aus ihrer Sicht "niederere" Lebewesen schlechter behandeln als Dreck. Auch wenn man von denen vllt noch nicht so viel weiß und es auch hier noch keine Hintergrundgeschichte gibt, existiert kein Grund für solches Verhalten.


      Bei Gottkomplex fällt mir noch Enel ein. Enel war auch skrupellos und hat einen Dreck auf seine Leute gegeben. Im Prinzip war nur er selbst wichtig und er hat mit allen Mitteln versucht seine Ziele zu erreichen.

      Bei Akainu seh ich das ähnlich wie @Deiddens . Für uns Fans ist er durch den Mord an Ace zwar einer der Anwärter für dien Boshaftigkeits-Award, jedoch steckt meiner Meinung nach keine Boshaftigkeit hinter seinem Handeln. Er ist überaus radikal um seine Vorstellungen von einer Gerechtigkeit zu erreichen, aber in einer gewissen Weise ist es immern noch Gerechtigkeit. Ich finde streng genommen, hat Akainu auf so einer Liste gar nichts zu suchen. Außer man sieht das ganze nur aus Sicht der Piraten, die sich mit Gerechtigkeit den Arsch abwischen. Aber da Ruffy ja auch nicht zu dieser Art der Piraten gehört......

      Doflamingo passt wiederum ganz gut in die TOP-Liste. Einziger Grund, warum ich ihn nicht ganz so weit oben platzieren würde wäre, dass seine Crew ihm doch relativ wichtig ist. Er ist zwar sonst die Boshaftigkeit in Person, bezeichnet seine Crew jedoch als Familie und würde denk ich auch keinen von ihnen als Schild verwenden.


      Platz 1 würden sich bei mir also Akainu und die Weltaristokraten teilen.
      Bei den Plätzen darunter gäbs wahrscheinlich ein Gerangel :D
      Enel, Don Krieg, Hody, Jack, und Moria streiten sich da um die Plätze.
      Account Infos

      Global P-Lvl: 520+

      Legends:

      /f1985 /f1413 /f1663 /f1927 /f1314 /f1571 /f1921 /f1816 /f2503 /f0720 /f1910 /f1000 /f1445 /f1928 /f1404 /f1751 /f1763 /f0870 /f1610 /f1123 /f1707 /f2001 /f1492 /f2034 /f1951 /f1747 /f1473 /f1652 /f1832 /f1881 /f2066 /f1880 /f2007 /f2023

      ID: 678474130
    • Stimme @Deiddens überwiegend zu.

      Zu Akainu: hie rein Bild von ihm als Kind (mitte):



      Seine Kleidung ist ramponiert und er hat ein Messer in der Hand. Ich schließe daraus, dass er aus einer kaputten Gegend kommt und bereits früh lernen musste, wie die Dinge laufen: fressen oder gefressen werden.
      Genau diese Zeit hat ihn dann wohl auch so radikal werden lassen. Denn mit "wir müssen das Gesamtbild betrachten" und "lass uns das Gute in allen sehen" kommt man letztztlich nicht weit. Und er ist eben auch einer der einflussreichsten Marines und hat eine Vorbildfunktion. Er darf keine Schwäche zeigen.
      Letztenendes war Ace nunmal ein Verbrecher und laut OnePiece-Gesetzen zum Tode verurteilt. Da kann man ihm keinen Vorwurf machen.

      BB ist eiskalt und will König der Piraten werden, egal wie. Böse ist da das falsche Wort, ich würde es eher unheimlich egoistisch nennen. Immerhin hat er Thatch "nur" getöt weil dieser die Frucht hatte und Ace ausgeliefert, weil dieser ihn zum Kampf auforderte und er die Chance sah schnell Samurai zu werden.

      Mingo ist laut Corazon (sinngemäß) "bereits als als Dämon auf die Welt gekommen". Trotz gutem Elternhaus war er schon immer gnadenlos, ich denke böse trifft ers sehr gut.

      Bei Arlong und Hody kann man wieder mit der Backstory argumentieren. Fischmenschen wurden schon immer als Wesen zweiter Klasse angesehen und da verstehe ich, dass beide einen Hass auf Menschen haben. Halte die beiden ebenfalls als nicht so super böse.

      Weltaristikraten: da muss ich tatsächlich widersprechen ich halte die nicht für böse. Diese Leute die wir sehen sind nunmal das Ergebnis von mehreren hundert Jahren Mary Joa Inzest und verkorkster, weltfremder Lebensweise.
      Ich meine, wenn euch eine Fliege nervt, dann erschlagt ihr die ja auch einfach so und bei denen ist es halt genauso mit allen anderen Lebewesen.

      Jack: da habe ich erst gedacht, dass es wirklich um Zunesha geht :D Denn Zunesha hat vor ewige Zeit mal ein großes Verbrechen begangen und muss seitdme das Festland meiden. Was dieses Verbrechen wohl war?
      Von Jack selber wissen wir aber nicht so viel, da würde ich noch warten. Er ist auf jeden Fall skrupellos, wie BB, aber letztlich hatte er ja Recht, denn Raizo war in der Stadt. Und da es eine Verbindung zwischen Minks und Wanokuni gibt und der Shogun mit Kaido zusammen arbeitet, ist nicht ausgeschlossen dass er auch aus erster Hand wusste, dass Raizo da ist. Immerhin konnte er Zuneshia auch zweimal problemlos orten (obwohl die Lokation sich ständig ändert); Jack muss zusätzliche Informationen haben.
      Jap. ID: 484 374 180
      PLvl: 550+
    • Ohja, ein bisschen Gesinnungs-Abgenerde, da bin ich dabei!

      Da ich in den letzten Monaten wieder einmal Baldurs Gate 2 und Planescape Torment genossen habe (ich hoffe, dass Ihr Jungspunde diese einmaligen Perlen überhaupt noch kennt! :P ) will ich das mal dementsprechend versuchen (und mir damit elegant die philosophische Grundsatzdebatte was "böse" eigentlich ist vom Leibe halten...):

      • KAIDO: Chaotisch-Böse
        • Ich stecke zwar nicht allzu tief in der One Piece- "Lore", aber was ich bisher von Kaido gelesen/gesehen habe, trägt doch ziemlich eindeutig dämonische Züge (Unterschied Dämonen-Teufel in D&D, nachschlagen, Kinder!). Er ist vollkommen rücksichtslos, machthungrig, schert sich nicht um das Leben seiner Untergebenen - und dann sieht der auch noch aus wie der klassische Dämon! Bin gespannt, was man von dem noch sieht und falls es da Detail-Informationen gibt, die das widerlegen entschuldige ich mich im Voraus.
      • /f1314 : Rechtschaffen-Neutral
        • Da lehne ich mich mal ein bisschen aus dem Fenster, aber ich wage zu behaupten, dass Akainu kein klassisch "böser" Charakter ist. Er folgt einem Codex (der möglicherweise von "bösen" Leuten verfasst oder zumindest von "bösen" Leuten durchgesetzt wird!) und ist in der Durchsetzung seiner Überzeugungen rücksichtslos. Das gilt aber auch für den ein oder anderen Paladin-Orden, der im Namen des "Guten" wortwörtlich über Leichen geht. Was Akainu weit vom Guten entfernt ist, dass er in seinem Handeln keinerlei Rücksicht auf Zivilisten und Untergebene nimmt, das folgt allerdings in meinen Augen vielmehr einer blinden Loyalität gegenüber der Daseinsberechtigung der Marine als einem inneren Bedürfnis Macht über Andere zu gewinnen. Ein Indiz dafür ist meines Erachtens, dass er Aokiji nach dem Ende ihres Duells um die Position des Flottenkommandanten verschont hat, was ein tatsächlich böser Charakter nicht getan hätte. Ja, er hat Ace getötet (den ich jetzt mal als neutral-gut betiteln würde), aber dies tat er nicht aus persönlichem Nutzen, sondern da es mit seinen Überzeugungen konform ging.
      • /f0870 : Neutral-Böse
        • Anders als Akainu würde ich Doffy tatsächlich als "böse" beschreiben. Er handelt rein aus Rach- und Machtsucht, schert sich nicht um Unbeteiligte und schreckt vor nichts zurück, um seine Ziele zu erreichen. schwerer würde ich mich da mit der chaotisch-rechtschaffen-Achse tun, da er zwar einerseits impulsiv aus Eigennutz handelt und sichtliche Lust am Leiden und Zerstören Anderer hat, aber gleichzeitig scheint mir eine gewisse Verbundenheit mit seiner "Familie" zu bestehen. Schwierig!

      • /f1268 :Chaotisch-Böse
        • Spannend! Mein Erster Impuls war tatsächlich Blackbeard auf der neutralen Achse einzuordnen (Träumer, Hasenfuß...), aber bei genauerem Nachdenken weiß ich gar nicht mehr warum! Er ermordet sein Crew-Mitglied, befreit die miesesten Gestalten aus Impel Down (wobei man sich natürlich auf einer Metaebene überlegen könnte wie die Weltregierung das definiert - seine bisherige Crew lässt allerdings keine ernsthaften Zweifel an der klassischen Boshaftigkeit der meisten Beteiligten aufkommen...), ermordet seinen "Vater" - das ist doch mal klassisch böse wie es im Buche steht.
      • /f1240 : Chaotisch-Neutral
        • Keiner der ganz großen Antagonisten, aber ein undurchschaubarer Widersacher. Ähnliche Argumentation wie bei Akainu, nur dass Borsa seinem Motto "unclear" Justice sehr treu ist!


      Hehe, das macht richtig Spaß, vielleicht mach ich bei Gelegenheit einen zweiten Teil :D
    • Ich würde gerne einen weiteren Massenmörder ins Spiel bringen: ACE!

      ein völliger psychopath!


      Da läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Und dann dieses Grinsen am Ende, nachdem er hunderte junger Männer verbrannt hat. Was ein gewissenloses Monster!

      Man stelle sich vor, Akainu hätte ihn nicht getötet. Wieviel Leid hätte er noch verursacht? Wie vielen Kindern hätte er noch den Vater genommen? Den Sohn? Den Ehemann?

      Gottsei dank hat Akainu uns von dieser Geißel der Menschheit befreit!

      Ps: Ich glaube Oda da ein generelles Problem. Gut und Böse in one piece ist nicht immer ersichtlich. Die Grenzen verschwimmen. Auch Law hat für seinen Samurai Rank 50x Herzen abliefern müssen. Pervers!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lin Feng ()

    • Lin Feng schrieb:

      Ich würde gerne einen weiteren Massenmörder ins Spiel bringen: ACE!

      ein völliger psychopath!


      Da läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Und dann dieses Grinsen am Ende, nachdem er hunderte junger Männer verbrannt hat. Was ein gewissenloses Monster!

      Man stelle sich vor, Akainu hätte ihn nicht getötet. Wieviel Leid hätte er noch verursacht? Wie vielen Kindern hätte er noch den Vater genommen? Den Sohn? Den Ehemann?

      Gottsei dank hat Akainu uns von dieser Geißel der Menschheit befreit!

      Ps: Ich glaube Oda da ein generelles Problem. Gut und Böse in one piece ist nicht immer ersichtlich. Die Grenzen verschwimmen. Auch Law hat für seinen Samurai Rank 50x Herzen abliefern müssen. Pervers!
      Sehr interessante Sichtweise, wahrscheinlich auch die Realistischste. Man darf nicht vergessen, dass die meisten Protagonisten Piraten sind. Die sind bis auf wenige ausnahmen alle eher "böse".
      Die Strohhüte sind eher als Ausnahme zu sehen, da sie oft zu Gunsten der Allgemeinheit agieren.
      Das finde ich ist eigentlich das Ideal, was jeder Marinesoldat haben sollte (Fujitora ist da ein gutes Beispiel, Akainu das genaue Gegenteil).
      Vielleicht sind die Strohhüte die besseren Marinesoldaten ;)
      Spoiler anzeigen

      ID: 382.026.364

      Legenden:
      /f1663 /f0261 /f1121 /f1314 /f1571 /f1035 /f1927
      /f1816 /f1268
      /f1445 /f0870 /f1751 /f1763
      /f1652 /f1747 /f1240 /f2024 /f1473 /f2001 /f0669 /f1832
      /f1619 /f0718 /f1847 /f1880 /f2035 /f2066 /f1588 /f2007
      +
      /f1475 /f1914