One Piece Kapitel 906

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • One Piece Kapitel 906

      Wie fandet Ihr das Kapitel 906? 16
      1.  
        ★★★★★ (9) 56%
      2.  
        ★★★★ (5) 31%
      3.  
        ★★★ (2) 13%
      4.  
        ★ (0) 0%
      5.  
        ★★ (0) 0%






      Cover:
      • Die Geschichten der selbsternannten Strohhut-Großflotte, Orlumbus-Ausgabe, Teil 36: "10 Uhr: Der penible Reinigungscheck von Orlumbus und Kolumbus." Orlumbus und Kolumbus haben eine Reinigungskraft an Bord ihres Schiffes verprügelt, weil sie noch Schmutz gefunden haben.
      Story:
      • Red Port, zwischen der Redline und New Marine Ford: Die Gondeln, welche die diversen Regenten an die Spitze des gewaltigen Felsmassivs nach Mary Joa zur Reverie bringen sollen, haben ihr Ende soeben erreicht. Daher betreten nun die Familie Neptuns, sowie dutzende weitere Königshäuser das riesige Areal, genannt "Heiliges Land". Nach einer enormen Steintreppe erblicken sie schließlich das majestätische Schloss der Weltaristokraten, zu welchem sie wiederum durch einen automatischen Rollsteig gebracht werden sollen. Den vor dem Schloss künstlich gepflanzten Wald betrachtend, möchte Fukaboshi aber viel lieber den normalen Weg daneben nutzen, um seiner Schwester die Bäume zeigen zu können. Dieser Idee schließt sich auch König Neptun persönlich an. Während des Weges beschleicht den ersten Sohn des Ryuuguu-Königreiches ein ungutes Gefühl den Rollsteig betreffend. Wie sich, allerdings ihm verborgen, tatsächlich herausstellt, ist eben dieser Steig gar nicht automatisch, sondern wird unter Tage von Sklaven betrieben!
      • Durch ein Fernglas beobachtet derweil auch Sankt Charlos das Geschehen, welcher offenbar ein Auge auf die Meerjungfrauen-Prinzessin geworfen hat...
      • Im Schloss angekommen, begegnet Shirahoshi erstmals den Prinzessinnen Vivi und Rebecca. Wie sie feststellen müssen, sind sie alle Freunde von Ruffy und der Strohhutbande, für deren der Welt verborgene Großtaten sie gemeinsam in ihrer Schuld stünden.
      • Da tritt auch Sai an seine alten Bekannten heran, wobei sich besonders Eskortenführer Leo freut, seinen neugewonnenen Strohhut-Großflotten-Mistreiter wiederzusehen.
      • Ebenfalls anwesend ist Wapol, welcher Vivi in diesem Moment mit einem hämischen Lachen entgegentritt. Dies unterbindet jedoch Dalton in Begleitung von Kuleha, welcher Wapol mit seinem energischen Auftreten vertreibt.
      • Zur gleichen Zeit im Impel Down: Im Level 6 des Unterseegefängnisses befindet sich mittlerweile u. A. auch Don Quichotte de Flamingo. Seinen Worten zu urteilen, ist er nicht allein, sondern im Beisein von Magellan, was ihn verwundert und zugleich amüsiert, sei die "Unendliche Hölle" doch für ihre einsame Einzelhaft bekannt. Spöttisch lachend fragt er den ehemaligen Gefängnisleiter, ob er anwesend sei, um ihn vor den bald erscheinenden Auftragskillern zu beschützen, die sicher von der Weltregierung geschickt würden, um zu verhindern, dass er über den geheimen Schatz Mary Joas spreche.
      • Zurück in Mary Joa: Irgendwo im Schloss geht eine unbekannte Gestalt durch die Gänge, in seiner Hand der neue Steckbrief von Monkey D. Ruffy. Er öffnet eine schwere Metalltür, welche in einen offenbar sehr frostigen Bereich führt. Dort wiederum aufgebahrt ist ein großer Strohhut...
    • Angeblich gibt es Infos von Editoren zum/die nächsten Kapitel. Die Welt soll im Chaos sein und die Könige versammeln sich bei Reverie... bla bla. Das mit der Welt könnte man so deuten, als würden wir doch schon demnächst erfahren was der Schatz nun genau ist.

      Außerdem soll der "größte Held der neuen Welt" (so hieß es glaub ich) auf WanoKuni eintreffen. Klingt alles ziemlich interessant aber letztes Jahr sollte ja auch schon Reverie und Wano starten, also merke, glaube nicht alles was Editoren oder der Mastermind selber sagt, besonders wenn es sich um One Piece handelt Kappa .


      Ich bin immernoch ein Fan der Theorie, dass wir Cooper Gaban auf WanoKuni treffen werden. Bezüglich dieser Person und dem Hut gibt es auch natürlich schon einiges an Theorien.

      Scheinbar wissen wir nun den Namen der Stadt oder des Schlosses in Mary Joa, und der Name ist Pangaea. Pangaea hieß der ursprüngliche Kontinent in unserer Welt bevor die Platten andere Wege getrieben wurden.
    • Die Pangaea-Idee finde ich auch sehr interessant. Mal ein anderer Ansatz einer One Piece Theorie, dass nach der Zerstörung der Red Line durch Luffy das "One Piece" durch den Zusammenschluss aller 4 Blues und der Grand Line entsteht.
      Vielleicht war die Welt aber früher wie der Superkontinent Pangaea auch in "One Piece", also einem Stück und wurde aus irgendeinem Grund in die vielen kleinen Inseln aufgeteilt bzw. zersplittert.

      Zum Kapitel selbst: WOW!
      Alles an "Mary Geoise" scheint einfach gigantisch zu sein. Zunächst die Treppe von der Gondel, dann die weite Landachaft und zuletzt alles überragend das Schloss. Dagegen sind die Prestigebauten in unserer Welt ein Witz. Ich glaube allein dadurch werden die Besucher des heiligen Landes auch schon ordentlich eingeschüchtert.
      Darauf folgt mit dem Fahrsteig aber gleich das andere Gesicht des Ganzen. Sklaven, die diesen im Untergrund betreiben müssen? Das schreit ja geradezu nach einer Befreiungsaktion durch die Revolutionsarmee, die sich ja zufällig auch vor Ort befindet.

      Auf den Auftritt von Saint Charlos hätte ich dann gut und gerne verzichten können. Vielleicht macht er, nachdem er erneut ein Auge auf eine Meerjungfrau geworfen hat, ja wieder Bekanntschaft mit der Faust einer der 3 Brüder aus dem Goa Königreich. Ich muss gestehen, dass mich das Panel mit ihm etwas beunruhigt hat, als nur 2 Seiten später die unterschiedlichsten Könige ihre Söhne als mögliche Gatten anbieten. Die könnte sie mit Sicherheit mit etwas Taktgefühl, das sie noch etwas vermissen lässt, ohne größere Folgen ablehnen. Die Frage ist aber wie es sich da bei einem Himmelsdrachen verhalten würde.

      Das erste Treffen der königlichen Freunde der Strohhüte hat mir dann aber gleich wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Vivi, Rebecca, Shirahoshie, Sai, Leo, Dalton und wer alles dazu gehört. Speziell Karoo fand ich witzig, wie er etwas Eifersüchtig zu Leo geschielt hat. Insgesamt viel Nostalgie, viel Humor und viel Vorfreude auf die nächsten Kapitel und die Interaktion der ganzen.

      Das Ende war dann aber wie so oft das Highlight. Zunächst ein Blick nach Impel Down zu Doflamingo, der vermutet von Attentätern ermordet zu werden und einem ihn beschützenden Magellan. Wer könnten die Attentäter wohl sein. Die CP0 mit Rob Lucci vielleicht? Oder gibt es dafür von der Weltregierung noch eine extra Organisation?

      Danach folgen aber die vielleicht mysteriösisten Panels der gesamten Serie. Wer ist diese Gestalt? Ich musste im ersten Moment bei der Frisur (oder Krone?) an Gangster Gastino denken. :D Wer ist auf dem Steckbrief hinter Luffy - Law? Shanks? Gol D. Roger? Jemand andered mit dem D.? Wieso hat die Gestalt die Steckbriefe überhaupt bei sich? Sie ist allein und es scheint niemand dort zu sein. Wem würde sie sie also zeigen wollen? Und wo befindet sie sich überhaupt ? Vermutlich in irgendeinem geheimen Untergrunddungeon des Schlosses zu dem nur die wenigsten Zugang haben. Vielleicht handelt es sich bei den Katakomben ja auch um eine verlassene und vor allem vergessene "Stadt" oder ein Gebäude unter dem Schloss selbst, von dem selbst die Himmelsdrachen, Gorosei oder sonst jemand der Weltregierung wissen. Wieso scheint der Raum ein riesiger Kühlschrank zu sein? Und allem voran: Was hat dieser riesige Strohhut zu bedeuten? Handelt es sich dabei um einen tatsächlichen Strohhut im eigentlichen Sinne oder ist es vielleicht nur ein Monument aus Stein, das den Sarkophag darunter wie im alten Ägypten "dekorieren" soll. Das würde nicht nur die Größe erklären, sondern auch bedeuten, dass es sich bei der Halle unter Umständen um ein Mausoleum handeln könnte. Das wiederum würde die Eiseskälte erklären, damit die Körper dort erhalten bleiben. Die Frage wem dieser gewidmet ist oder wem ein solcher Strohhut einmal gehörte bleibt aber bestehen.
      Ich habe teilweise auch gelesen, dass Leute glauben, dass es sich dabei vielleicht um einen normal großen Strohhut handelt und nur die Person sehr klein war. Dagegen spricht aber finde ich zum einen, dass die Steckbriefe normal groß scheinen und zum anderen, dass alles in diesem Schloss gigantisch groß zu seinen scheint. Außerdem finde ich den 1. Ansatz deutlich wahrscheinlicher.
      Auf jeden Fall wird dort irgendetwas geheimnisvolles unter Verschluss gehalten. Sei es nun der Strohhut selbst, jemand dem dieser gehörte oder etwas anderes. Da wir bereits zuvor den Untergrund mit den Sklaven gesehen haben, bleibt mir auch der Gedanke einer möglichen Untergrundorganisation oder vergessenen Stadt unter Marie Geoise die ganze Zeit im Kopf. Ich glaube nicht, dass es sich dabei um jemanden der Tenryuubito oder so handelt, sondern jemand ganz anderes. Grundsätzlich könnte ich mir gut vorstellen, dass der Krieg während des vergessenen Jahrhundert in der Hauptstadt des damals einst großen Königreich entschieden wurde und die damaligen Sieger, die heutige Weltregierung, ihr riesieges Schloss als Zeichen des Triumphes genau dort errichtet haben. Ihr merkt, dieser Gedanke lässt mich nicht mehr los. :excited:

      Das Kapitel war auf jeden Fall mal wieder eine glatte 10 und ich hatte selten so einen Wtf Moment wie am Ende. Ich hab Gänsehaut bekommen, als ich diese Gestalt und den Strohhut das erste mal gesehen hab. Selbst jetzt beim Schreiben krieg ich schon wieder ein großes Grinsen im Gesicht.
      OPC - Deiddens
      P-Lv.: 510+
      ID: 113-463-140

      Logbuch - Meine OPTC Geschichte

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Deiddens ()

    • @Deiddens Also ich muss mich dir da anschließen, mich lassen die letzten Panele auch nicht mehr los.. und ich will unbedingt wissen wie es weitergeht :D

      Und auch das Aufeinandertreffen der alten und neuen Gefährten war für mich einfach wunderbar zu lesen, allein das macht dieses Kapitel zu einem meiner absoluten Lieblingskapitel, das ich auch immer wieder mal lesen werde :hearteyes:
      Legends:




      id: 151 429 163