Pirate Warriors 4-Pitch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pirate Warriors 4-Pitch

      Mir kam die Idee einfach mal zu überlegen was in einem PW4-Spiel verbaut sein müsste damit es ein noch besseres One Piece & Videospiel-Erlebnis bietet. Auch auf die Gefahr hin, dass ich der einzige bin dem die PW-Reihe gefallen hat wollte ich einfach mal meine Ideen hier posten (Bandaimitarbeiter is hopefully watching Kappa ). Und wenn dir/euch die bisherigen Spiele dieser Art nicht gefallen haben, dann gerne auch Vorschläge was anders/besser sein müsste damit es eben auch diesen Personen gefallen würde. Ja dieses Spiel wird dann wohl nie so oder überhaupt erscheinen, vielleicht findet der ein oder andere aber trotzdem Spaß daran hier Ideen zu sammeln.
      Stand soll der aktuelle vom Anime sein, daher bitte keine Inhalte vom Manga hier posten. Das Wano der nächste große Arc nach WCI ist, kann man vorrausetzen bzw. dürfte jeder wissen, daher ist das z.B. "kein spoiler" Kappa . Wenn man z.B. hypothetisch annimmt, dass Kaido, Jack, Weevil oder ka wer noch in Wano auftauchen werden, kann man das in sein Konzept einarbeiten. (Oh oh ich seh schon in jedem Post Gear5 & Gear6... Theorien kommen ?( )


      PW3 hat das ganze mMn schon sehr gut gemacht und als nicht OP-Fan bekommt man da zu ca. 95% eine getreue kurze Fassung der Geschichte bis DressRosa. (Da damals der DressRosa-Arc noch lief sehe ich mal von dem frei interpretierten Ende dort ab). PW2 hatte eine eigene von Oda geschriebene Story was an sich auch cool war, aber nochmal eine eigenstehende Story parallel zum Hauptgeschehen usw. braucht man nicht. Und der gute Oda soll sich da nicht auch noch reinsteigern, lieber soll er die Hauptgeschichte konzentriert und gesund weiterführen.

      Daher würde ich die Hauptgeschichte vom Windmühlendorf bis Wano oder WCI ins Spiel packen. PW3 war im Vergleich zu anderen Spielen auf der Festplatte eine Mücke unter Elefanten. Daher würde ich da ruhig 70-100GB Speicher einplanen und dementsprechend soll da auch einiges möglich sein.

      Vom Prinzip würde ich immer wieder wo es passt Breaks ins Missionen einbauen. Mir fällt kein anderes Beispiel als Budokai Tenkaichi 3 ein, da hat man einfach gekämpft bis zu einem gewissen Zeitpunkt (Zeitcouner oder gegnerische HP-Anzeige) und dann konnte man mit R3 die nächste Phase der Mission (oder nächste SSJ-Stufe) auslösen.

      Das wäre bei solchen Missionen wie aktuell vom Anime sehr nice umsetzbar, man muss mit der Sunny vor BM flüchten und sie auf Distanz halten.. Schiff darf nicht zerstört werden usw.. Dann landet sie plötzlich auf der Sunny und man muss sie hinhalten oder dass man weiß was als nächstes passiert. Nach einem Zeitcounter oder bestimmten zugefügten Schaden (den man aber nicht vorher angezeigt bekommt) wird der nächste Teil der Mission ausgelöst.

      Je nach Storyabschnitt spielt man den entsprechenden Charakter, was sich allerdings auch mal in Missionen ändern kann. Nachdem die Story der Strohhüte abgeschlossen ist, wird ein neuer Strang freigeschaltet: z.B. Marine/Weltregierung, BM-Piraten, Beast-Piraten dort sieht man dann aus deren Sicht die Story und andere Cutscenes welche man aus Strohhutsicht natürlich nicht mitbekommen würde. So kann jeder seine Lieblingsfraktion spielen und wenn man alles durch hat ergibt sich das komplette Storybild was parallel bei den anderen da passiert ist und warum die dort aufgetaucht sind usw...


      Grundsätzlich würde ich das Gameplay von PW3 beibehalten und jetzt wo Luffy sowieso eine Flotte mit tausenden Mitgliedern hat kommen die tausende Gegner einem auch nicht so übertrieben vor Kappa . EIn paar Dinge würde ich noch miteinbauen: mehr Combomöglichkeiten z.B. sollte nicht schon nach 4xViereck=>Dreieck das maximum einer Combo erreicht sein. Bei Fate/Extella z.B. ist fast das gleiche Gameplay aber die Combomöglichkeiten sind vielseitiger und längere Combos sind möglich 6xViereck=>Dreieck oder ähnliches. Auch springen während einer Combo ist einfach machbar und führt dazu, dass die Combo einfach in der Luft fortgeführt wird.

      Specials mit der gewohnten Anzeige 1-2 Balken je Einsatz würde ich so lassen. Kizuna Rush würde ich belassen, allerdings muss die Ausführung des Abschlussangriffs skipbar sein.

      Gewisse Techniken/Angriffe sind erst nach entsprechendem Fortschritt in der Story verfügbar: z.B. Ashura bei Zoro, G4 bei Luffy usw...

      Neu hinzupacken würde ich:
      -Hakisystem: Je nachdem welches Haki ein Charakter hat bzw. was mehr Sinn macht kann man mit einer Taste Haki aktivieren. Typische wäre hier Rüstungshaki=schwarze Klingen, Fäuste usw. Man macht mehr Schaden und kann Gegner im Logia-Zustand Schaden zufügen (Im Prinzip wie bei Burning Blood). Das Haki lässt sich nur mit einer Hakileiste aktivieren welche sich durch Zeit (langsam) oder durch ausgeteilten Schaden (schneller) wiederauffüllt. Usopp könnte mit seinem Haki und einer bestimmten Angriffskombination direkt 50 Gegner vor ihm anvisieren und Ninja-sterne oder ähnliches auf sie schießen.

      -Fortbewegungssystem: Jeder Charakter verfügt über eine Fortbewegungstaste welche z.b. in eine Zoan-Form wechselt (Rentier-Chopper, SkyWalk-Sanji, Nami könnte mit ihrem Stab Stabweitspringen machen^^, Tornado-Zoro, Ufo-Luffy, G4-Luffy). So hätte jeder etwas eigenes und cooles um die Map zu durchqueren.

      -Ocean-Gameplay:
      Was wäre ein Piratenspiel ohne Schiffe und Meer? Irgendwie unvollständig und deshalb würde ich immer wieder auch Missionen zum steuern des Schiffs einbauen. Z.b. erreichen von Zou oder ähnliches und dann so Minigames mit erklimmen von Zunisha :excited: . Im ersten PW-Teil gab es auch solche Minigames/Gameplayinhalte als Abwechslung.