Aktuelle Film- und Seriendiskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktuelle Film- und Seriendiskussion

      Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt einen solchen Thread in irgendeiner Form zu eröffnen und werde das jetzt aus aktuellem Anlass mal tun. Zum einen habe ich diesen Bereich des Forums erst vor kurzem selbst entdeckt und zum Anderen habe ich, gerade zu Game of Thrones und Avengers: Endgame, auch ein vermehrtes Interesse hier im Forum wahrgenommen.

      Dies soll eine Anlaufstelle für alle Film- und Serieninteressierten sein, an der man über sein aktuell Gesehenes diskutieren kann oder nach Meinungen/Empfehlungen zu aktuellen Erscheinungen fragen kann. Eigentlich könnt ihr hier gern alles zu Film und Serien posten, das euch interessiert. Wichtigstes Tool wird hier wahrscheinlich der Spoiler sein, um niemandem den Spaß zu nehmen.

      Mein Filminteresse

      Ich persönlich bin vor 2,3 Jahren "auf den Film gekommen" und habe angefangen mich intensiver mit diesem Medium auseinanderzusetzen. Seitdem hat sich mein Blick darauf ziemlich verändert. Früher konnten mich eigentlich nur die Hollywood Blockbuster oder große Franchises ins Kino ziehen. Heute sind es daneben sehr oft auch Kleinere, die von der Masse eher wenig Beachtung finden. Ich finde es außerdem extrem interessant die verschiedensten Meinungen zu ein und demselben Film zu hören und dagegen die eigene Wahrnehmung zu hinterfragen. Das macht es oft auch interessant einen Film, wenn er irgendwann bei Netflix und co. zu sehen ist, nochmal mit anderen Augen zu sehen.


      Game of Thrones - Staffel 8

      Um den Ball direkt mal ins Rollen zu bringen und auf die Frage von @Major bezugnehmend, starte ich gleich mal mit der aktuell wahrscheinlich bekanntestens Serie an.

      Mir gefällt die 8. Staffel bisher um längen besser als die 7. Ich muss gestehen, dass ich etwas Angst aufgrund der Kürze hatte und noch habe, sie sich bisher aber absolut nicht bestätigt hat. Gerade die 2. Folge hat sich ja extrem viel Zeit genommen, um die Stimmung vor dem Battle of Winterfell einzufangen und hat ihm noch mehr Gewicht gegeben. Die ganzen Wiedersehen der Charaktere, die man seit 7 Staffel kennt, machen sie sogar zu einer meiner Lieblingsfolgen der gesamten Serie.

      Die 3. Folge wiederum hat für mich fast alle Erwartungen erfüllt. Ich fand erstmal die gesamte Inszinierung extrem gelungen - Seien es die musikalische Untermalung, die bei GoT sowieso immer on Point ist, die Kamera oder die generelle Atmosphäre. Die bedrückende Stimmung und der herannahende Tod wurde von der ersten Minute deutlich. Die Dothraki, die im offenen Feld eigentlich unbesiegbar sein sollten, wurden einfach mal innerhalb von einer Minute vernichtet. Ob das taktisch die richtige Entscheidung sie einfach ins Ungewisse zu schicken und es zu schnell mit ihnen zu Ende ging, sei mal dahingestellt, aber es hat die Gefahr von Beginn an deutlich gemacht. So konnte man den Fokus mehr auf die einzelnen Charaktere legen, was mir sehr gefallen hat. Außerdem fühlten sich die fast 80 Minuten reiner Kampf nie wirklich zu lang oder langatmig an. Es gab klare Phasen und die Spannung hat sich für mich zum Ende hin immer weiter aufgebaut. Erst der Kampf auf offenem Feld, dann auf der Mauer, dann in Winterfell selbst an unterschiedlichsten Orten, zwischendurch zwischen den Drachen und am Ende das große Finale - Hat für mich alles funktioniert. Es gibt eigentlich nur einen Punkt, der mir weniger gefallen hat.
      Ich war enttäuscht von dem Nachtkönig und den anderen White Walkern. Sie waren seit Staffel 1 DAS Mysterium und DIE Gefahr aus dem Norden und am Ende haben sie eigentlich nicht wirklich viel gemacht. Zumindest in der entscheidenden Schlacht hätten sie mehr tun sollen als nur zu Bran zu gehen - Mehr haben sie ja nicht getan. Wenigstens ein paar von ihnen hätten sich doch am Kampf beteiligen und auf Brienne und Jaime, Tormund und wen auch immer treffen können. Genauso der Nachtkönig, der ein bisschen mehr Gegenwehr hätte zeigen dürfen.
      Das soll aber das Finale nicht schmälern. Es war zwar eigentlich klar, dass der Nachtkönig besiegt werden musste, es kann ja nicht plötzlich aus sein, aber die Frage des Wie hätte ich niemals so beantwortet. In dem Moment hatte ich Arya 0,0 auf dem Schirm und war entsprechend komplett überrascht. Obwohl ich auch oft von anderen Meinungen und Enttäuschung gelesen habe, muss ich sagen, dass es für mich absolut funktioniert hat. Außerdem habe ich oft gelesen, dass einige zu wenige der Hauptcharaktere gestorben sind. Obwohl ich das auch kurz gedacht habe, hat sich das bei mir aber nicht gefestigt. Am Ende habe ich 80 Minuten mit jedem einzelnen mitgefiebert und solange das der Fall ist, ist der Tod an sich nicht entscheidend. Außerdem wird es mit Sicherheit noch die ein oder andere Überraschung in den nächsten 3 Folgen geben und der Feind im Süden ist schließlich noch bei voller Kraft.

      Mein Fazit zu den ersten 3 Folgen GoT lautet also: Um längen besseres Pacing als in Staffel 7 und ich habe es noch nicht bereut mir jeden Sonntag einen Wecker auf 3 Uhr nachts gestellt zu haben.

      Bin gespannt wie viel Interesse an diesem Thread vorhanden sein wird. :D
      [OPC] Deiddens
      P-Lv.: 680+
      ID: 113-463-140

      Logbuch - Meine OPTC Geschichte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deiddens ()

    • Deiddens schrieb:

      Game of Thrones - Staffel 8


      Um den Ball direkt mal ins Rollen zu bringen und auf die Frage von @Major bezugnehmend, starte ich gleich mal mit der aktuell wahrscheinlich bekanntestens Serie an.

      Mir gefällt die 8. Staffel bisher um längen besser als die 7. Ich muss gestehen, dass ich etwas Angst aufgrund der Kürze hatte und noch habe, sie sich bisher aber absolut nicht bestätigt hat. Gerade die 2. Folge hat sich ja extrem viel Zeit genommen, um die Stimmung vor dem Battle of Winterfell einzufangen und hat ihm noch mehr Gewicht gegeben. Die ganzen Wiedersehen der Charaktere, die man seit 7 Staffel kennt, machen sie sogar zu einer meiner Lieblingsfolgen der gesamten Serie.

      Die 3. Folge wiederum hat für mich fast alle Erwartungen erfüllt. Ich fand erstmal die gesamte Inszinierung extrem gelungen - Seien es die musikalische Untermalung, die bei GoT sowieso immer on Point ist, die Kamera oder die generelle Atmosphäre. Die bedrückende Stimmung und der herannahende Tod wurde von der ersten Minute deutlich. Die Dothraki, die im offenen Feld eigentlich unbesiegbar sein sollten, wurden einfach mal innerhalb von einer Minute vernichtet. Ob das taktisch die richtige Entscheidung sie einfach ins Ungewisse zu schicken und es zu schnell mit ihnen zu Ende ging, sei mal dahingestellt, aber es hat die Gefahr von Beginn an deutlich gemacht. So konnte man den Fokus mehr auf die einzelnen Charaktere legen, was mir sehr gefallen hat. Außerdem fühlten sich die fast 80 Minuten reiner Kampf nie wirklich zu lang oder langatmig an. Es gab klare Phasen und die Spannung hat sich für mich zum Ende hin immer weiter aufgebaut. Erst der Kampf auf offenem Feld, dann auf der Mauer, dann in Winterfell selbst an unterschiedlichsten Orten, zwischendurch zwischen den Drachen und am Ende das große Finale - Hat für mich alles funktioniert. Es gibt eigentlich nur einen Punkt, der mir weniger gefallen hat.
      Ich war enttäuscht von dem Nachtkönig und den anderen White Walkern. Sie waren seit Staffel 1 DAS Mysterium und DIE Gefahr aus dem Norden und am Ende haben sie eigentlich nicht wirklich viel gemacht. Zumindest in der entscheidenden Schlacht hätten sie mehr tun sollen als nur zu Bran zu gehen - Mehr haben sie ja nicht getan. Wenigstens ein paar von ihnen hätten sich doch am Kampf beteiligen und auf Brienne und Jaime, Tormund und wen auch immer treffen können. Genauso der Nachtkönig, der ein bisschen mehr Gegenwehr hätte zeigen dürfen.
      Das soll aber das Finale nicht schmälern. Es war zwar eigentlich klar, dass der Nachtkönig besiegt werden musste, es kann ja nicht plötzlich aus sein, aber die Frage des Wie hätte ich niemals so beantwortet. In dem Moment hatte ich Arya 0,0 auf dem Schirm und war entsprechend komplett überrascht. Obwohl ich auch oft von anderen Meinungen und Enttäuschung gelesen habe, muss ich sagen, dass es für mich absolut funktioniert hat. Außerdem habe ich oft gelesen, dass einige zu wenige der Hauptcharaktere gestorben sind. Obwohl ich das auch kurz gedacht habe, hat sich das bei mir aber nicht gefestigt. Am Ende habe ich 80 Minuten mit jedem einzelnen mitgefiebert und solange das der Fall ist, ist der Tod an sich nicht entscheidend. Außerdem wird es mit Sicherheit noch die ein oder andere Überraschung in den nächsten 3 Folgen geben und der Feind im Süden ist schließlich noch bei voller Kraft.

      Mein Fazit zu den ersten 3 Folgen GoT lautet also: Um längen besseres Pacing als in Staffel 7 und ich habe es noch nicht bereut mir jeden Sonntag einen Wecker auf 3 Uhr nachts gestellt zu haben.

      Bin gespannt wie viel Interesse an diesem Thread vorhanden sein wird. :D
      Game of Thrones - Staffel 8 Episode 3
      Kann mich deiner Meinung im großen und ganzen anschließen. Allerdings fand ich das mit den Dothraki kampftechnisch gesehen dumm xD aber wie du bereits sagtest diente wohl dazu um die Gefahr deutlich zu machen und eben anderen Charakteren mehr Screentime zu geben.
      Mit den White Walkern / Nachtkönig hast du auch völlig recht. Da war ich auch enttäuscht das da nicht noch etwas mehr kam. Dafür hat mir das Ende (als Arya Fanboy aber auch klar :cexcited: ) umso besser gefallen! "What do we say to the God of Death?" 8) Klassiker.
      Mit den toten Charakteren bin ich auch total zufrieden. xD Es war natürlich jetzt auch keiner meiner absoluten Lieblinge dabei aber es war klar das ein paar drauf gehen müssen.

      Ich gehe mal davon aus das die nächste 1-2 Folgen wieder so wie die ersten beiden werden um dann zum Großen Finale zu kommen.

      OPC/PB Major

      664-542-613

      /rainbow /f2500 /f2372 /f1985 /f1794 /f1268 /f2195 /f1910 /f2159 /f1816 /f1928 /f2232 /f1764 /f1751 /f0649
      /rainbow /f2373 /f1492 /f2181 /f2138 /f1881 /f1927 /f2300 /f0870 /f1473
      /str /f1121 /f1663 /f1413 /f1314 /f2113 /f2577 /f2433
      /dex /f1543 /f1532 /f1362 /f2503 /f1883 /f2076 /f2265 /2236
      /qck /f1404 /f1445 /f1922 /f2505 /f5026 /f2201a /f2357 /f2338 /f2330 /f2099 /f1763
      /psy /f2001 /f2034 /f1747 /f1593 /f1707 /f2148 /f1951 /f1832 /f2025 /f2251 /f2446
      /int /f1847 /f2066 /f1619 /f2035 /f1085 /f2245 /f1869 /f1880 /f2302
    • Deiddens schrieb:

      In dem Moment hatte ich Arya 0,0 auf dem Schirm und war entsprechend komplett überrascht.
      Stimmt alles in Spoiler packen^^
      Spoiler anzeigen
      Der Fokus war ja auch auf Jon gerichtet, hab Arya auch komplett vergessen.
      Das mit den White Walkern / Nachtkönig das sie sich nicht am Kampf beteiligt haben lag vielleicht auch daran, wenn einer von den draufgeht das ne Horde Zombies ebenfalls draufgehen.
      Mit den Toden bin ich extrem froh das Clegane überlebt hab, er ist einer meiner Lieblings Charaktere, so hat er noch ein Kampf gegen einen anderen Zombie.

      Und das gute ist, die nächsten 3 Folgen sollen ja alle Spielfilmlänge haben. Fand aber die 80 Minuten Kampf schon sehr lang, habs kaum ausgehalten, hab mich genau so wie Zorro bei dem gif von Major gefühlt. Dachte die Folge geht zu ende als der Nachtkönig wieder alle auferstanden hat.
      /rainbow Legenden /rainbow

      <3 Mein Logbuch <3
      Global
      Level 900+// ID Logbuch // Name RED-san4o

      /f1985 /f2181a /f2446 /f2577 /f2418a
      /f2338 /f5022 /f2363 /f2365 /f2433
      :rainbowgem: 71/71 Legenden, siehe Logbuch :rainbowgem:


      Fehlende Legenden
      Ja Nichts ahahahaha


    • Spoiler anzeigen
      Ich weiß eigentlich gar nicht, wie sie die Serie in den letzten drei Folgen enden lassen wollen. Ich könnte jetzt erstmal eine ganze Folge im Stil der ersten beiden Episoden der achten Staffel brauchen, damit sich die Charaktere wieder sammeln können und die Toten gezählt werden. Danach wird wohl Cersei einmarschieren und dann hätten wir nur noch eine Folge für den Abschluss? Ich vote ganz dringend für eine weitere Staffel! :D
      Achso, falls ihr es noch nicht gesehen haben solltet, auf Youtube gibt es das Making-Of
      "Game of Thrones | Season 8 Episode 3 | Game Revealed (HBO)"
      Kann ich nur empfehlen!

    • nismann schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Ich weiß eigentlich gar nicht, wie sie die Serie in den letzten drei Folgen enden lassen wollen...

      Spoiler anzeigen
      Die haben doch genug Zeit, 3x80 Minuten = 240 Minuten, das macht 239 Minuten Story.
      Arya regelt dann in den letzten 30 Sekunden einfach wieder und klärt für ihren Bruder den Thron, easy.. :D
    • Ich schau mir die Serie auch an, jedoch bisher nur bis zur 7. Staffel. Mit der 8. Staffel warte ich bis diese komplett draußen ist, um alles auf einmal zu verschlingen^^
      @Madness Es ist wie mit der Bild-Zeitung, GoT besteht auch nur aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht :D
      Account

      Rechtschreibfehler sind Ausdruck meines künstlerischen Talents.
      ID: 972.430.043
      LVL: 650+

      /str /f1985 /f2113 /f1121 /f1794 /f1927 /f1314 /f1663 /f2500 /f2363
      /dex /f2418 /f1921 /f1816 /f1543 /f1532 /f1268 /f2159 /f2503 /f0720 /f1910 /f5022 /f1883 /f2195 /f2076
      /qck /f1922 /f1751 /f1445 /f1928 /f1404 /f0649 /f0870 /f1123 /f1764 /f1763 /f2505 /f2232 /f2201a /f5026 /f2074 /f2300 /f2330
      /psy /f1593 /f1492 /f1707 /f2034 /f2001 /f1951 /f1473 /f2148 /f1652 /f1747 /f2025 /f2251 /f2181
      /int /f1619 /f1880 /f2245 /f1881 /f2066 /f1847 /f2138 /f2023 /f1085 /f1869
    • Game of Thrones - Staffel 8 Episode 4
      Wie fandet ihr die Folge??
      Ich fand sie sehr bescheiden! Die Szene mit Bronn? Ganz kurios. Die waren wohl alle noch besoffen vom Feiern das der so einfach da reinspazieren kann.
      Der nächste Drache wird einfach so "geopfert"? Dämlich.
      Gendry? Really? :D Immerhin zeigt Arya hier die richtige Reaktion.

      Gut fand ich wenigstens Cercei und Co. und das Arya jetzt wieder mit dem Bluthund unterwegs ist.

      Es riecht nach einem Massaker durch Dany bzw. Drogon. Bin gespannt ob und wenn wie das umgesetzt wird.
      OPC/PB Major

      664-542-613

      /rainbow /f2500 /f2372 /f1985 /f1794 /f1268 /f2195 /f1910 /f2159 /f1816 /f1928 /f2232 /f1764 /f1751 /f0649
      /rainbow /f2373 /f1492 /f2181 /f2138 /f1881 /f1927 /f2300 /f0870 /f1473
      /str /f1121 /f1663 /f1413 /f1314 /f2113 /f2577 /f2433
      /dex /f1543 /f1532 /f1362 /f2503 /f1883 /f2076 /f2265 /2236
      /qck /f1404 /f1445 /f1922 /f2505 /f5026 /f2201a /f2357 /f2338 /f2330 /f2099 /f1763
      /psy /f2001 /f2034 /f1747 /f1593 /f1707 /f2148 /f1951 /f1832 /f2025 /f2251 /f2446
      /int /f1847 /f2066 /f1619 /f2035 /f1085 /f2245 /f1869 /f1880 /f2302
    • Madness schrieb:

      Wie hier nur alle GoT schauen... Kappa :cry: weiß nicht was alle an der Serie haben
      Nur weil es hier aktuell nur um GoT geht heißt das doch nicht das es das Einzige ist was geschaut wird.
      An Serien schau ich ultra viel, dafür fast keine Filme mehr.
      Was ich grade aktuell schaue oder drauf warte das es weiter geht oder ich noch Zeit finden muss um weiter zu schauen:

      The Walking Dead
      Fear the Walking Dead
      Dark
      Stranger Things
      Ozark
      Bates
      House of Cards
      True Detective
      Supernatural
      The Rain
      Haus des Geldes
      Altered Carbon
      Peaky Blinders
      Vikings
      Better Call Saul
      Shameless
      Mr. Robot
      The Handmaid's Tale
      Taboo
      Love, Death & Robots
      Masters of Sex
    • Major schrieb:

      Game of Thrones - Staffel 8 Episode 4
      Wie fandet ihr die Folge??
      Ich fand sie sehr bescheiden! Die Szene mit Bronn? Ganz kurios. Die waren wohl alle noch besoffen vom Feiern das der so einfach da reinspazieren kann.
      Der nächste Drache wird einfach so "geopfert"? Dämlich.
      Gendry? Really? :D Immerhin zeigt Arya hier die richtige Reaktion.

      Gut fand ich wenigstens Cercei und Co. und das Arya jetzt wieder mit dem Bluthund unterwegs ist.

      Es riecht nach einem Massaker durch Dany bzw. Drogon. Bin gespannt ob und wenn wie das umgesetzt wird.

      Also ich fand die Folge
      Spoiler anzeigen
      irgendwie extrem deprimierend. Also überhaupt nicht gut, zu viel scheiße passiert allein das der Drache einfach so aus dem nichts getötet wurde, dann hätten die ihn lieber vom Nachtkönig töten sollen als von so einem scheiß. Dann- die Arme von Daenerys, ja sie hat viel verloren aber was war das 20 Leute?
      Dann noch der abschied von Jon und Tormund, 30 sec und Tschüss und Geist dem ein Ohr fehlt bekommt keine Umarmung?
      Naja Emilia hat selber gesagt das die 5th Folge einfach nur WOW wird


      @Madness hast du auch?
      /rainbow Legenden /rainbow

      <3 Mein Logbuch <3
      Global
      Level 900+// ID Logbuch // Name RED-san4o

      /f1985 /f2181a /f2446 /f2577 /f2418a
      /f2338 /f5022 /f2363 /f2365 /f2433
      :rainbowgem: 71/71 Legenden, siehe Logbuch :rainbowgem:


      Fehlende Legenden
      Ja Nichts ahahahaha


    • Zitat Game of Thrones Staffel 8 Folge 4

      Major schrieb:

      Wie fandet ihr die Folge??
      Ich fand sie sehr bescheiden! Die Szene mit Bronn? Ganz kurios. Die waren wohl alle noch besoffen vom Feiern das der so einfach da reinspazieren kann.
      Der nächste Drache wird einfach so "geopfert"? Dämlich.
      Gendry? Really? :D Immerhin zeigt Arya hier die richtige Reaktion.

      Gut fand ich wenigstens Cercei und Co. und das Arya jetzt wieder mit dem Bluthund unterwegs ist.

      Es riecht nach einem Massaker durch Dany bzw. Drogon. Bin gespannt ob und wenn wie das umgesetzt wird.
      Mit etwas Verspätung auch mal meine Meinung zur neuen GoT Folge. :D


      Game of Thrones Staffel 8 Folge 4

      Erstmal will ich mich über die Technik aufregen. Ich schaue die Folgen direkt um 3 Uhr Nachts, Wecker klingelt zur Sicherheit 15 Minuten vorher und bis 3:15 lief SkyGo trotzdem nicht. :mad: Da man den Stream da nicht zurückspulen kann, haben wir gezwungenermaßen nochmal Folge 3 geguckt und erst mit 80 Minuten Verspätung die 4. Am Ende hieß das zwar kein Schlaf mehr, aber war eigentlich auch ganz cool. Sonst habe ich mit SkyGo eigentlich nie Probleme und dann auf einmal.

      Aber zur Folge:
      Ich bin wirklich zwiegespalten. Was Folge 1+2 vom Pacing her noch gut gemacht haben, gefällt mir mittlerweile teilweise nicht mehr so wirklich. Ich hatte gehofft, dass es nicht so wird, aber es fühlt sich spätestens seit dieser Folge wieder etwas gerusht an. In einer der ersten Staffeln hätte allein diese Folge wahrscheinlich 3x so viel Zeit bekommen. Wir kommen gerade aus der größten Schlacht seit der ersten langen Nacht und die Nachwirkungen werden in kürzester Zeit abgefrühstückt. Das Begräbnis und die Feier haben mir noch gut gefallen, aber danach ging es zu schnell weiter. Es fühlt sich für mich einfach nicht nach diesem großen Kampf an, wenn es direkt weiter zum Nächsten geht. Nach dem schnellen Ende des Nightking bestätigt das leider etwas die Befürchtungen, dass alles zu einem schnellen, unbefriedigenden Ende geführt wird. Dazu kommt noch, dass scheinbar nur knapp die Hälfte der Streitkräfte gestorben ist - da frage ich mich vor allem bei den Dothraki und Unbefleckten wie die alle überlebt haben können.
      Game of Thrones Staffel 8 Folge 4

      Der Tod von Drogon war in der Form irgendwie auch einfach nur dumm und unnötig. Wieso quält sie ihren eigenen Drachen, ihr Kind wie sie selbst immer sagt überhaupt und fordert ihn zum Fliegen auf, obwohl man eindeutig sieht, dass er dafür zu verletzt ist? Wieso sieht sie die Flotte von Euron vom Himmel aus nicht? Wenn ich da vom Showrunner selbst im Nachhinein höre, dass sie die eiserne Flotte einfach vergessen hat, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Sie hat ja auch letzte Staffel nur ihre eigene Flotte an sie verloren - Das kann man schonmal vergessen.

      Trotzdessen hat mich die Folge insgesamt sehr gut unterhalten. Manchmal sollte man vielleicht auch nicht zu viel drüber nachdenken und es einfach genießen. Ich hoffe, dass die nächsten beiden Folgen da speziell einige Entscheidungen der Charaktere noch etwas erklären und zu einem guten Ende bringen.



      Edit:
      Was läuft da schon wieder mit der Formatierung falsch? ?( Sieht beim Bearbeiten auf dem Handy eigentlich richtig aus.
      [OPC] Deiddens
      P-Lv.: 680+
      ID: 113-463-140

      Logbuch - Meine OPTC Geschichte
    • Hust... Ich dachte, das sei hier der allgemeine Serien- und Filmethread. Aber scheinbar geht es nur um GoT. Kappa

      Da kann ich mich leider nicht anschließen, da ich mit der Serie nichts anfangen kann.

      Zu Avengers 4 hat mich mein Patenkind gezwungen. Konnte mit dem Film nichts anfangen, liegt aber auch daran, dass ich aus dem MCU fast keinen Film gesehen habe, da mich diese ganzen Crossovers nie angesprochen haben.

      Würde mich aber generell durchaus als Superhelden-Filmfan bezeichnen... Aber eben auf einzelne Helden fokussierte Filme und dann auch nicht jeden.

      Aktuell schaue ich Lemony Snicket mit meiner Freundin, wobei wir nun in der 3. Staffel angekommen sind und ansonsten warten wir noch auf die neuen Staffeln von Mr. Robot, Stranger Things und Legion.

      LG
      Kaito
      Legenden


      /f1985 /f1794 /f1663 /f1927 /f1121 /f2372 /f0261 /f1314 /f2113
      /f1816 /f1532 /f1883 /f1910 /f2195 /f1921 /f2503 /f2159 /f1268 /f2265
      /f1751 /f1922 /f1763 /f2505 /f1928 /f2357 /f0416 /f0869 /f2232 /f1935 /f2099 /f2201a /f2338
      /f2001 /f2034 /f2148 /f1473 /f2373 /f1707 /f2025 /f2251 /f2365 /f1747 /f2181
      /f2035 /f1847 /f2066 /f2007 /f1880 /f1619 /f1085 /f1868 /f2245


      /f1570 /f1472 /f1750 /f1122 /f0415 /f1044 /f1084 /f1000 /f1793


      PL: 600 ID: 360.977.030
    • Ich war nie ein großer Fan von Superheldenspielfilmen, aber Dark Knight war damals unglaublich gut, so daß ich bei Dark Knight rises leider mit sehr hohen Erwartungen im Kino war, die leider nicht erfüllt werden konnten. Superhelden Action sehe ich irgendwie lieber als Cartoon.

      Mein letzter Kinofilm war Monsieur Claude und seine Töchter 2. Wo der erste Teil noch einige Highlights hatte und damit auch "lustig" überraschen konnte, zog sich der 2te Teil doch Recht vorhersehbar. Aber ich mag gern französische Filme.

      Komödien lassen sich wahrscheinlich auch schwer steigern, da die Filme im Grunde in sich abgeschlossen sind. Da ich aus Lammbock Kiffer Komödien Reihe erst den 2ten Teil (Lommbock) gesehen, erwarte ich das aber hier auch umgekehrt. Lol
    • ich bin ein einfacher Mann

      Spoiler anzeigen

      Vio schrieb:

      Madness schrieb:

      Wie hier nur alle GoT schauen... Kappa :cry: weiß nicht was alle an der Serie haben
      Nur weil es hier aktuell nur um GoT geht heißt das doch nicht das es das Einzige ist was geschaut wird.An Serien schau ich ultra viel, dafür fast keine Filme mehr.
      Was ich grade aktuell schaue oder drauf warte das es weiter geht oder ich noch Zeit finden muss um weiter zu schauen:

      The Walking Dead
      Fear the Walking Dead
      Dark
      Stranger Things
      Ozark
      Bates
      House of Cards
      True Detective
      Supernatural
      The Rain
      Haus des Geldes
      Altered Carbon
      Peaky Blinders
      Vikings
      Better Call Saul
      Shameless
      Mr. Robot
      The Handmaid's Tale
      Taboo
      Love, Death & Robots
      Masters of Sex


      ich lese Supernatural und horsche auf xD

      aber mal noch ne Serie die ich sehr humorvoll und packend fand: IZombie. iwer geschaut?
      Sorry Spiele lieber Pokemon Masters xD

    • Soo, ich habe mal wieder ein bisschen was gesehen und wollte das mit euch teilen. :D

      Tschenobyl

      WOW!! Hab selten eine so gut produzierte, aussehende und spannende Serie wie diese gesehen.

      Zunächst mal natürlich ein extrem interessantes Thema über einen Vorfall, den wahrscheinlich jeder kennt. Mir war tatsächlich garnicht bewusst wie unfassbar knapp ganz Europa da der absoluten Katastrophe entgangen ist. Obwohl man eigentlich schon weiß was passiert, schafft es diese Miniserie trotzdem von der ersten bis zur letzten Sekunde extrem spannend zu bleiben. Nur das Knacken eines Geigerzählers entfacht dabei schon Gänsehaut. Es ist insgesamt eine so bedrückende Stimmung, das ich danach erstmal eine halbe Stunde brauchte, um mich zu sammeln.
      Außerdem ist sie unfassbar gut produziert und sieht in jedem Moment glaubhaft und real aus.

      MUST SEE und große Empfehlung meinerseits!
      5/5 Punkten

      Spiderman - Far from Home

      Eigentlich wollte ich mich nach Endgame mal ein bisschen vom MCU entfernen, aber ein freier Samstag und eine 4-wöchige Kinopause hat mich dann doch wieder ins Kino gebracht.

      Fazit: Hat mir überraschend gut gefallen!
      Der Bösewicht war sehr interessant und mit Jake Gyllenhaal natürlich extrem gut besetzt. Tom Holland auf der anderen Seite gefällt mir sowieso immer besser als Spiderman und die Dynamik mit seinen Freunden funktioniert auch. Außerdem sah der Film, wie man es von Marvel gewohnt ist und speziell das CGI, von dessen inflationärer Benutzung ich eigentlich kein so großer Fan bin, super aus. Ich kann nur jedem, der sich den Film noch anschaut, empfehlen: Bleibt bis zur letzten Sekunde der Kredits sitzen! Die Mid- und Post Credit Scenes sind es wert und haben mich jetzt ohne zu viel sagen zu wollen extrem gespannt auf Phase 4 gemacht.
      4/5 Punkten

      Verachtung

      Oder im Original "Journal 64" ist der 4. Teil der Jussi Adler-Olsen Verfilmungen seiner Q-Reihe.

      Ich habs in einer Sneak gesehen, kannte Teil 1-3 nicht und wurde trotzdem gut unterhalten, obwohl das "Krimi-Genre" eigentlich nicht meins ist. Wer generell auf Krimis dieser Art steht, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Die Story ist düster und interessannt und das Duo Fares Fares/Nikolaj Lie Kaas hat eine super Chemie.
      3,5/5 Punkten

      Free Solo

      Ich wiederhole mich zwar, aber WOW. Ich habe es beim Kinostart leider nicht geschafft ihn zu sehen und sehnsüchtig auf sein Erscheinen bei Sky, Netflix und co. gewartet und jetzt war er endlich da. :excited:

      Eine Dokumentation über einen Free Solo (Ohne Sicherung) Kletterer, der die größte Herausforderung dieser Extremsportart vor sich hat. Die Bilder sind atemberaubend schön und Alex Honnold ein sehr interessanter Typ. Die Einblicke ins Drumherum, sei es die Filmcrew, seine Freundin oder die Planung wechseln sich mit der "Action", also dem reinen Klettern, sehr gut ab und es wird ein guter Mix gefunden. Selten hatte ich 100 Minuten lang so schwitzige Hände.
      5/5 Punkten

      Sonstiges

      Meine Freunde wollte mit mir Murder Mystery gucken und es war.. OK. Ich hatte bei Adam Sandler schon Bedenken vor der nächsten Blödel Komödie nach Schema F, aber hier wurde wenigstens versucht eine interessante Story zu erzählen. Das Konzept war ganz cool, einige Witze haben für mich funktioniert und die Story war wenigstens etwas fesselnder als sonst.
      Fazit: Ich hätte es mir schlimmer vorgestellt, aber für mehr als nette 2,5/5 Punkten reicht es nicht.

      Außerdem habe ich endlich mal "Casino" von 1995 mit Robert DeNiro und Joe Pesci gesehen. Mich hatte die Lauflänge von fast 3 Stunden immer abgeschreckt, aber jetzt habe ich mich endlich mal dazu durchgerungen und es war eine gute Entscheidung. Martin Scorcese erzählt hier mal wieder eine sehr gute Mafia/Gangster Story über 2 Männer, die in Las Vegas ihr Glück versuchen. Trotz der langen Laufzeit gibt es kaum Längen und der Film bleibt von Anfang bis Ende spannend und interessant. Ich bin ein riesen Scorscese und Ganster/Mafia Genre Fan und allein deshalb müsste ich hier eigentlich die volle Punktzahl geben. ABER irgendetwas hat mir im Vergleich zu anderen Filmen dieses Genres doch gefehlt, weshalb ich "nur" 4,5/5 Punkten gebe.

      Zuletzt erwähnenswert ist dann noch Aufbruch zum Mond mit Ryan Gosling in der Hauptrolle des Neil Armstrong. Zur Handlung braucht man wahrscheinlich nicht viel sagen außer, dass sie aus der Sicht der Astronauten erzählt wird. Die Inszinierung ist dabei bombastisch und gibt einem eine Vorstellung wie es gewesen sein muss in einem der ersten Space Shuttles gesessen haben zu müssen. Obwohl man auch hier das Ende eigentlich kennt, baut sich eine enorme Spannung auf und man fühlt sich in einigen Momenten fast klaustrophobisch. Allerdings hat mir der "Drama"-Charakter um Neil Armstrong nicht ganz so gut gefallen. Der Film erzählt die Geschichte zwar eigentlich gut, aber für mich persönlich war es nicht ganz stimmig. Deshalb bekommt er von mir, trotz der tollen Bilder, nur 4/5 Punkten.
      [OPC] Deiddens
      P-Lv.: 680+
      ID: 113-463-140

      Logbuch - Meine OPTC Geschichte
    • Tschernobyl ist echt richtig heftig.
      Spoiler anzeigen

      Haben mir meine Eltern davon erzählt auch, da es ein Jahr vor meiner Geburt passiert ist

      Damals sind echt Helikopter geflogen und haben Radioaktivität gemessen in Ostdeutschland. Auch Sand auf Spiel plätzen wurde ausgetauscht um eventueller Kontamination zu entgehen.
      Fakt ist aber das wir das alle abbekommen haben damals


      Neue Serie die ich gerade schaue auf Netflix: DARK


      Mega gut - klare Empfehlung von mir.
      P-lvl: 700+
      ID: 833.536.963